Kadeřábek verhilft Hoffenheim zum 3:1 über Wolfsburg mit Toren und Vorlagen

Der tschechische Nationalspieler Pavel Kadeřábek trug mit Tor und Assist in der 6. Runde der Deutschen Fußball Liga zum 3:1 der Hoffenheimer gegen Wolfsburg bei, das er erstmals in einem Bundesliga-Jahr besiegte. Leverkusen besiegt Mainz mit 1:0 in der Startelf mit Stürmer Patrik Schick. Mittelfeldspieler Vladimír Darida und Hertha Berlin kassierten eine 0:6-Niederlage gegen Leipzig.

Wolfsburg brachte den Champions-League-Mann in der 25. Minute in Führung, doch die Hausherren glichen im Auftakt dank Kramarič aus. In der 74. Minute traf Kadeřábek Baumgartner auf die Kreide. Acht Minuten später erreichte ein unbeaufsichtigter Spartaner-Spross per Direktabstoß das Tor von Raume, der am Pfosten endete. Hoffenheim gewann nach vier Runden.

Leverkusens Sieg wurde von Wirtz in der 62. Minute arrangiert. Bayer erzielte in der zweiten Halbzeit in Folge volle Tore und im vierten der letzten fünf Spiele, in einer unvollständigen Tabelle rückte er auf den zweiten Platz hinter Titelverteidiger Bayern München vor.

Vizemeister Leipzig der vergangenen Saison gewann nach drei Runden. In beiden Halbzeiten erzielte er drei Tore. Zweimal schloss sich Nkunk den Schützen an. Hertha verlor nach zwei Ligasiegen, Darida wechselte sich in der Hinrunde ab.

Eine weitere Berliner Mannschaft, Union, besiegte Bielefeld in der Gruppe der European Conference League mit Slavia Prag zu Hause mit 1:0. In der 88. Minute entschied Behrens, bei einer 1:3-Niederlage gegen Slavie das einzige Tor seiner Mannschaft zu erzielen.

Mönchengladbach besiegte Dortmund zu Hause 1:0. In der 37. Minute gewann die Schweizer Nationalmannschaft Zakaria. Drei Minuten später erhielt Mittelfeldspieler Dahoud die zweite Gelbe Karte des Spiels. Mönchengladbach gewann die zweite der letzten drei Runden, Dortmund verlor in der Bundesliga nach drei Siegen.

Frankfurt unentschieden gegen Köln zu Hause und remis im sechsten Wettbewerbsduell, fünfter in Folge 1:1.Die Gäste des tschechischen U-21-Nationalspielers Tomáš Ostrák verbrachten in der Bundesliga alle Spiele zwischen den Einwechselspielern 1:1 unentschieden das dritte Mal in Folge.

Deutsche Fußball Liga – Runde 6:

Eintracht Frankfurt – Köln 1:1 (45. +6 Borre – 14. Schirí), Hoffenheim – Wolfsburg 3:1 (45.+2 Kramarič, 74. Baumgartner, 82. Kaderabek – 25. Baku), Leverkusen – Mainz 1:0 (62. Wirtz), Leipzig – Hertha Berlin 6:0 (16. und 70. Nkunku, 23. Poulsen, 45. + 3 Mukiele, Forsberg Stift z 59., 77. Haidara), Union Berlin – Bielefeld 1:0 (88. Behrens), Mönchengladbach – Dortmund 1:0 (37. Zakaria).

Tisch:

1. Bayern München 6 5 1 0 23:5 16
2. Leverkusen 6 4 1 1 16:7 13
3. Wolfsburg 6 4 1 1 8:5 13
4. Dortmund 6 4 0 2 17:12 12
5. Mainz 6 3 1 2 6:3 10
6. Köln 6 2 3 1 10:8 9
7. Freiburg 5 2 3 0 6:4 9
8. Union Berlin 6 2 3 1 8:8 9
9. Hoffenheim 6 2 2 2 11:8 8
10. Leipzig 6 2 1 3 12:7 7
11. Mönchengladbach 6 2 1 3 6:9 7
12. Hertha Berlin 6 2 0 4 7:18 6
13. Eintracht Frankfurt 6 0 5 1 6:9 5
14. Augsburg 5 1 2 2 2:8 5
fünfzehn. Stuttgart 5 1 1 3 9:12 4
16. Bielefeld 6 0 4 2 3:6 4
17. Bochum 5 1 0 4 4:13 3
18. Fürth 6 0 1 5 4:16 1

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.