Juventus-Transfermarkt: 5 wichtige Namen, um an die Spitze zurückzukehren

Dass Transfermarkt das Juventus später beschäftigen müssen, laut den verschiedenen Gerüchten, die endlos im Internet kursieren, Sie basieren auf 5-Spieler-Graft. Daher ist dies eine echte Revolution. In diesem Kader, während der Sommermarktpause, er wird viele Auswege auf seine Kosten sehen.

Die vielen Namen, die das Juventus-Ökosystem bevölkern, sind leider Erstens enttäuschten sie die Erwartungen des Trainers und zweitens die der Fans. Infolgedessen hallte von oben der große Wunsch, den Kader zu revolutionieren, mit einer gewissen Dringlichkeit wider.

Natürlich, indem sichergestellt wird, dass dies konsequent geschieht. Der Transfermarkt, den die Bianconeri planen, könnte für die Geschicke der nächsten Saison entscheidend sein, nachdem die letzten Jahre nicht dem Potenzial entsprachen, das die Turiner zum Ausdruck bringen konnten.

Die Verhandlung, die verloren zu sein scheint, ist die Ryan-Gravenberch-Verhandlung. Auch seit einiger Zeit Der Spieler wurde vom Juventus-Klub mit einiger Beharrlichkeit verfolgt. Allerdings seine Ankunft beim deutschen Verein Bayern Monaco scheint jetzt nah:

Leider war es in diesem Fall keine gute Nachricht für Old Madam. Nach den Gerüchten der letzten Tage kommt nun die Bestätigung von Pedullà: Ryan Gravenberch ist einen Schritt vom FC Bayern München entfernt.

Der oben zitierte renommierte Marktexperte scheint daher zu beharren, dass der Auswahlprozess der Bianconeri fast bei null beginnen musste. Bevor Sie wie gewohnt fortfahren, empfehlen wir Ihnen in jedem Fall, sich die vom Kanal veröffentlichten Inhalte anzusehen Youtube aus Sport Fcm.

Juventus-Transfermarkt: Pogba bereit für Rückkehr?

Paul PogbaGlauben Sie weiterhin, was seit einiger Zeit gemunkelt wird, könnte den Juventus-Transfermarkt anheizen. Eine mögliche Rückkehr ist in der Tat nicht selbstverständlich. Obwohl die Operation ziemlich kompliziert erscheint, kann nicht gesagt werden, dass sie unpraktisch ist.

Aus dem einen oder anderen Grund Die Erfahrung des französischen Mittelfeldspielers bei seinem Heimatverein Manchester United ist lobenswert, Zumindest für jetzt. Darüber hinaus könnte der Wille des Spielers diese Verhandlung erleichtern. Tatsächlich könnte Paul Pogba über eine mögliche Rückkehr nach Turin sehr glücklich sein. Das Team, das ihn ins Rampenlicht gerückt hat, hat sein unglaubliches Spiel wirklich intensiviert.

Eines der wenigen Hindernisse, die angesichts eines solchen Abkommens auftreten können, es ist eindeutig wirtschaftlich. Ein Spieler, der jetzt 30 Jahre alt ist, zu einem Preis, der sicherlich nicht erschwinglich ist, kann auf Dauer tatsächlich schwer zu halten sein. Allerdings müssen wir auch überlegen, wie verschiedene Ausgänge zulassen können Planen Sie bestimmte Investitionen mit mehr Vertrauen.

Darüber hinaus kann die Managementstruktur des Teams sicherstellen, dass bei der Ankunft alles „erleichtert“ wird. Massimiliano Allegri, Pavel Nedved und Präsidentin Andrea Agnelli sind für ihn eigentlich alte und nette Bekannte.

Juventus-Transferfenster: Ramsey glänzt in Schottland!

Ein weiterer wandernder Teil von Juventus-Transfermarktmuss Mittelfeldspieler sein Aaron Ramsey, ehemals Arsenal. Der Spieler, der derzeit an Rangers, eine beliebte Mannschaft aus Glasgow, ausgeliehen ist, hat endlich die Kontinuität gefunden, auf die er gehofft hatte, als er nach Turin kam.

Diese Kontinuität aufgrund einiger taktischer Probleme sowie aufgrund verschiedener physischer Verwirrungen, es wurde ihm in keiner Weise gegeben. Bis heute lebt der Spieler in einer völlig anderen beruflichen Situation, in einem fußballerischen Umfeld, das seiner Vergangenheit in England nahe steht.

In zwei aufeinanderfolgenden Spielen Ex-Schütze traf bei beiden Gelegenheiten. Darunter auch der legendäre Old Firm Derby gegen den keltischen Rivalen Glasgow, dessen Match verloren hat, obwohl er markiert hat. Dieses Ziel ist jedoch seit langem verloren gegangen: Tatsächlich sprechen wir von mehr als einem abgelaufenen Kalenderjahr.

Obwohl gezeigt wurde, dass der Spieler einige anständige Qualitäten besitzt, es reicht nicht aus, dass sich die Liebe zwischen beiden Seiten auf eine bestimmte Weise entwickelt. Solange Zeit bleibt, kann durch eine Kreditklammer der gegenteilige Effekt erreicht werden.

Spieler aus dieser Situation könnten sicherlich davon profitieren. Aber Juventus seinerseits könnte aus Sicht des Marktes ein weiterer Teil des Mittelfelds fehlen. Eine Abteilung, die trotz Zakarias Verstärkung noch einige Anpassungen benötigt.

Schottischer Verein vielleicht Tatsächlich hat er angesichts des Deals mit dem Juventus-Klub eine Chance auf den Sieg. Das wirkliche Recht kann getan werdenSehen und betrachten Sie die voll überzeugende Leistung von Wales wurde 1990 geboren. Weitere Entwicklungen können jedoch mit Beginn der Sommermarktspanne eintreten. Was in gewisser Weise eine Offenbarung gewesen wäre.

Juventus-Transfermarkt: 5 Namen zum Neustart. Hier ist welcher!

Wie oben erwähnt, Der Transfermarkt von Juventus kann hauptsächlich auf 5 fundamentalen Namen basieren. Aus Gründen der Stützung der eigenen These muss jedoch eine notwendige Prämisse geschaffen werden. Die folgenden Namen beinhalten auch die Ausgabe.

Einige unerfahrene Spieler erweisen sich in dieser Hinsicht tatsächlich als nützlich. Die Kassen von Juventus Turin aufzuhellen, ist sicherlich eine der obersten Prioritäten des Vereins. Deswegen, Der Verkauf kann natürlich auch einen konkreten Ansatzpunkt darstellenum zu vergangenem Ruhm zurückzukehren.

Es wird keine leichte Aufgabe, aber in so einer komplizierten situation kann man nicht einfach daneben stehen und zusehen. Echtes Handeln und Planen in der Sommerzeit werden höchstwahrscheinlich die perfekte Zutat für einen gesunden und schrittweisen Neustart sein.

Einer der ersten Namen, die für mögliche Landungen schwarz auf weiß angegeben sind, gehört Antonio Rüdiger. Ehemaliger Roma-Spieler, derzeit bei Chelsea verantwortlich, Es ist eigentlich einer der Hauptzwecke, die Verteidigung zu stärken. Die persönliche Entwicklung zweier Spieler wie Bonucci und Chiellini ist ein klares Symptom dafür, dass die Verteidigung eine Abteilung ist, die von Grund auf revolutioniert werden muss. Bis auf einige Elemente.

Im Mittelfeld hingegen der offensichtlichste Name ist der Name Milinkovic Savic. Der serbische Mittelfeldspieler, der derzeit Lazio gehört, ist seit Jahren einer der verbotenen Träume von Juventus. Einer der ersten Namen, der Lazio aus finanziellen Gründen verließ, war Milinkovic Savic. In diesem Fall könnte Juventus also ohne allzu große Probleme weiterkommen. Natürlich, solange alle Anforderungen vollständig erfüllt sind.

Der dritte und letzte Name im Eintrag, gehört Giacomo Raspadori. Der Stürmer, der derzeit bei Sassuolo spielt, ist tatsächlich einer der ersten Namen, die Juventus in Betracht zieht. Möglicher Abgang Alvaro Morata und von Paulo Dybalakönnen ähnliche Entscheidungen weiter legitimieren.

Juventus-Transfermarkt, Arthur ist am Ende? Lage

Unter den vielen Dilemmata, die sich in den Griff bekommen Juventus-Transfermarktandere geben aus und sind bereit, unbemerkt zu bleiben. Artur Meloehemaliger brasilianischer Mittelfeldspieler Grêmio und Barcelona, Es ist tatsächlich einer der vielen Namen, die während der Sommermarktklammern ihre Koffer packen könnten.

Bei diesem Endspurt der Meisterschaft bringt er jedoch alle Voraussetzungen mit, um zu zeigen, dass er eines Startertrikots in Schwarz-Weiß würdig ist. Aber wenn nicht, Das Management wird wahrscheinlich seitwärts agieren.

Zwischen Verletzungen und einer gewissen taktischen Einstellung gegenüber dem Juventus-Ökosystem, Arthurs Funke erlischt nie wirklich. Obwohl der Spieler in letzter Zeit einige hervorragende Spiele gespielt hat, ist dies noch keine relevante Figur, um echte Unsterblichkeit darzustellen.

Das Starterkit ist auch in Brasilien trainiert von Adenor Leonardo Bacchi, es kann ein weiterer Ansporn sein, gut und konstant zu spielen. Deshalb, Juventus kann davon trotzdem profitieren. Jede Veröffentlichung kann in der Tat einen sehr günstigen Standpunkt für darstellen Juventus-Club.

Apropos Ausweg, ein weiteres sehr unbequemes und gefährliches Thema wird im nächsten Absatz besprochen: nämlich endgültige Abkehr von Paulo Dybalas Klasse von 1993.

Juventus-Transfermarkt: Was tun mit Dybala?

Eine der vielen Fragen, die gestellt werden können, aus der Sicht von Juventus-Transfermarktist eine über das Schicksal von Joya Argentina: Was wird mit Paulo Dybala passieren? Der Spieler, der in der Vergangenheit ein Schützling fast aller Fans war, scheint in letzter Zeit etwas „Misstrauen“ bezüglich seiner körperlichen Verfassung geweckt zu haben.

Nach mehreren Saisons in Topform, Der letzte Schlag ist die Nichterneuerung. Die Nachrichten der letzten Zeit sehen tatsächlich genau so aus: Paulo Dybala wird seinen Vertrag bei Juventus nicht verlängern. Die Fans natürlich ist in den sozialen Medien mit einer Zeit aufgetreten, die der besten Aufzeichnung würdig ist.

Obwohl der Argentinier das Juventus-Trikot immer verherrlichte, konnte er die Fans nicht immer überzeugen. Seine Auftritte, besonders in der letzten Zeit, haben es geschafft mögliche Abfindung mit dem Management an der Spitze des Unternehmens.

Außerdem ist sicherlich nicht alles von der aktuellen Situation getrieben. Eine Situation, die Juventus fast gezwungen hätte, einen profitablen Verkauf zu planen. so, dass seine Bilanz saniert werden kann, ohne seine Saisonziele zu verfehlen. Es ist kein leichtes Unterfangen, aber es impliziert dennoch einen sehr spezifischen Ausgangspunkt.

Dass JuventusTatsächlich versucht Saison für Saison, seine Ambitionen für das allgemeine Klima zu erweitern. Dazu müssen Sie jedoch noch wichtige Entscheidungen treffen. Entscheidungen, die oft auch bedeuten, wichtige Spieler zu eliminieren.

SEO-Texter, Klasse 1998.
Ich bin 22 Jahre alt, Diplom vonBaudi Vesme Iglesias Magistrales Institut, und eine Leidenschaft für SEO Copywriting. In der Vergangenheit habe ich an der Optimierung sportbezogener Artikel im Auftrag von Webpublikationen wie z Politisches Thermometer e Ecke. Ich habe die Welt der sozialen Medien und des Online-Publishing mit großem Engagement und Hingabe studiert, in der Hoffnung, dass dies mein Hauptberuf wird. Mittlerweile betreue ich neben der Zusammenarbeit mit verschiedenen Referenzpublikationen auch Personal-Branding-Projekte bei LinkedIn.

Mein Motto ist? „Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat verloren“.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.