Horror-Moment für Corinna: Schumachers Sohn meldet sich nach dem Unfall nicht. Er wird am Sonntag nicht fahren

Die Schumachers werden wieder von Angst ergriffen! Michaels Sohn Mick ist durch das Rennen an diesem Wochenende in Saudi-Arabien in Gefahr. Während der Qualifikation am Samstag kommt es zu einem schrecklichen Unfall, bei dem Mick mit seinem Auto gegen die Wand fährt und alle schockiert: Der Sohn der Legende meldet sich nach Carrom nicht und wird mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus transportiert!

Mick Schumacher war im Qualifying 273 Kilometer pro Stunde unterwegs, als er die Kontrolle über das Auto verlor und in eine Mauer fuhr. Der Anblick der zerbrochenen Formel und die darauf folgende Stille waren erschreckend. Während des Unfalls wurde die Kommunikationsausrüstung taub, und so lange wusste niemand, wie es Mick nach dem verrückten Carrom ging. Außerdem mussten die Sanitäter den deutschen Fahrer aus dem Auto retten …

„Die Kommunikation wurde bei dem Unfall beschädigt, daher waren wir zunächst ahnungslos. Aber dann sagten sie uns, er sei nüchtern.“ sagt Micks Stallmeister bei der BBC, Günther Steiner. Der Krankenwagen fuhr sofort zur Strecke und die Ärzte entschieden, dass der Deutsche, obwohl er nicht verletzt aussah, nach einem so wahnsinnigen Carrom einer gründlicheren Untersuchung im Krankenhaus unterzogen werden sollte, wo er schließlich mit dem Hubschrauber transportiert wurde.

Auch zu seiner Mutter Corinna hat Mick nach dem Unfall Kontakt. Er erhielt auch Informationen von Steiner „Ich habe ihn auf dem Laufenden gehalten. Mick hat keine sichtbaren Verletzungen, aber sie wollen weitere Scans durchführen, um sicherzustellen, dass der Aufprall nicht funktioniert.“ angegebenen stabilen Kopf.

Schumachers hat Mick an diesem Wochenende zum ersten Mal nicht getroffen. In Jeddah, in der Nähe der Rennstrecke, gab es einen Raketenangriff auf einen Öltank, und es wurde lange diskutiert, ob Teams ihre Fahrer unter solch gefährlichen Umständen ins Rennen schicken sollten.

Mick wird kein Rennen fahren, es gibt kein Auto mehr

Nach dem Crash entschied sich Haas, mit nur einem Auto zum Rennen am Sonntag zu fahren: „Aufgrund des heutigen Qualifikationsunfalls wird Mick Schumacher nicht am morgigen Grand Prix von Saudi-Arabien teilnehmen. Zur Klarstellung: Wir werden nur ein Auto fahren.“ schreibt Käfig auf Twitter.

Fans waren von Schumachers eigenem Bericht sofort überzeugt. „Ich sage allen Hallo. Ich wollte nur sagen, dass es mir gut geht. Ich danke Ihnen allen für Ihre Unterstützung. Das Auto lief großartig. Wir werden stärker zurückkommen.“ schrieb im sozialen Netzwerk Schumacher.

Während Mick nach dem Unfall unverletzt erscheint, ist von seinem Auto nur noch das Wrack übrig. „Das war damals nur unsere Sorge. Außerdem muss man nach so einem Aufprall noch alles überprüfen. Es ist praktisch notwendig, ein komplett neues Auto zu bauen“, sagte Steiner.

Mick hat sich im letzten Rennen gut geschlagen. Er belegte in Bahrain den 11. Platz, was sein bisher bestes Ergebnis in der Formel 1 ist.

Mick Schumacher mit Krankenwagen abtransportiert

Verrückter Samstag in der F1: Angst vor Schumacher, Pérez Pole-Position
Die Rennfahrer im Stall einsperren: Sie haben am meisten für Schumacher bezahlt!




Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.