Herbstfinale für die Slawen. Union spielt mit seiner sprichwörtlichen Waffe

Union Berlin, aktuell die sechste Mannschaft der deutschen Bundesliga, wurde in der jüngeren Geschichte mehrfach von ihren Fans vor dem absoluten Zusammenbruch gerettet. Bis vor 15 Jahren arbeitete er in der vierthöchsten deutschen Spielklasse. Nur mit der immensen Hilfe seiner treuen Fans gelingt es ihm, ein existenzielles Unglück nach dem anderen zu zerstreuen. Lesen Sie hier die dramatische Vereinsgeschichte von Union.

Zurück zum Nachtrennen. Progressive Mathematik ist diesmal sehr klar. Slavia liegt derzeit auf dem zweiten Platz und ein Unentschieden reichte für den Einzug in die Frühjahrsausscheidungsphase der European Conference League (EKL). Nur ein Sieg sichert den Fortschritt der Heimmannschaft in jedem Verhältnis.

Unity Stars hat nicht gerechnet

Im Gründungsjahr der EKL trat Union mit einem unausgewogenen Auftritt auf. In fünf Gruppenspielen verbuchte er eine Bilanz von zwei Siegen und drei Niederlagen. Slavia wird sicherlich an den Heimsieg im September gegen Berliner Saft im Verhältnis 3:1 anknüpfen wollen, allerdings trugen der unnötige Ausschluss des Besuchs von Paul Jaeckel in der ersten Halbzeit und vielleicht gewisse Erfahrungen mit dem Europapokal wesentlich dazu bei. Sie können alle Teile des Einführungsspiels in der Gruppe „Slawisch“ spielen Hier.

Berlin hat seit der Schlacht um Eden eine hohe Position in der heimischen Szene behauptet. Für einen bescheidenen Verein, der erst seit drei Jahren auf höchstem Niveau Deutschlands spielt, kann die aktuelle Ausgangsposition von Union mit einem kleinen sportlichen Wunderkind verglichen werden. In der Bundesliga gab er Borussia Dortmund und Bayern München auf, verließ aber in beiden Fällen das Feld würdevoll.

Gegen Dortmund gelang den Berlinern neun Minuten vor Schluss noch ein schöner Abschluss, der auf 2:3 verkürzte, am Ende sorgte das norwegische Offensivgespenst Haaland für das endgültige KO. Die Ablöse von Urs Fischer fiel gegen Bayern München im Verhältnis 2:5, aber sie nahmen das Spiel nicht an. Überraschenderweise gelang es ihnen beispielsweise bei den Torschüssen, dem Favoriten (6:6) zu folgen.

Erling Haaland erzielte für Dortmund zwei Tore Differenz, Robert Lewandowski traf für die Bayern zweimal. Außerdem erzielte er nach der Standardsituation die ersten beiden Tore. Einer mit einem Elfmeter und der andere mit einem direkten Freistoß. Man könnte sagen, wenn Unions Gegner keinen Starstürmer hätten, könnte das Spiel in beide Richtungen gehen.

Sie wurden von der Position des Trainers entfernt

Vor zwei Wochen hatte Union ein unerwartetes Derby mit Hertha (2:0). Gleich zu Beginn machte Taiwo Awoniyi, Unions produktivster Souveräner, mit einem schnellen Konter die Führung. Den Hausherren gelang es, einen ungenauen Pass von Herthy abzufangen, nachdem der Ball mit einem direkten Schuss zum Ende gewonnen wurde. Der zweite Treffer von Union traf die Gäste in der ersten Hälfte. Wieder Standardsituation. Die Ecke fiel auf den hinteren Pfosten, wo Christopher Trimmel wartete.

Ein weiterer 2:0-Sieg mit Wolfsburg in letzter Zeit hat einige der Defensivschwächen der Union offenbart. Die Berliner Abwehr scheiterte mehrfach an diagonalen Pässen, die auf den laufenden Flügel des Gegners gerichtet waren. Sie haben jedoch nicht die Genauigkeit, die in der Endphase erforderlich ist.

Union war am Donnerstag für alles in Topform, als sie gegen RB Leipzig 2:1 verloren. Berlins Sieg trug dazu bei, dass der verstorbene Jesse Marsch, Amerikas Trainer, auf der RB-Bank sitzt. Im inoffiziellen General in Slavia ließ Union seinen Gegner oft den Ball mit den Füßen kombinieren, ließ ihn die Gelegenheit aber praktisch nicht nutzen. United hat dagegen kein Problem damit, auf Spiele zu warten. Trainer Fischer ordnet seinen Spielern oft eine solche „geduldige“ Strategie zu.

Leipzigs einziger Treffer kam von Riesentorwart Andreas Luthe. Christopher Nkunku überspannte eine respektable Distanz, und Luthe schätzte die Flugbahn des Projektils trotz eines scharfen Blicks nicht ein. Dies ist in diesem Jahr nicht das erste Mal, dass dies passiert. Luthe ist definitiv eine der größten Schwächen der aktuellen Union. Sie können diese Match-Zusammenstellung spielen Hier. Um 0:53 könnt ihr Nkunkus Schuss sehen.

Taiwo go

Im Gegensatz zum großen Schneider sollte es dem Hausbesitzer nicht an einer einzigen Unterstützung mangeln. In unserer eingehenden Analyse der Union-Mitarbeiter kommen wir zu dem Schluss, dass nur der 19-jährige Mittelfeldspieler Laurenz Dehl ausfällt. Die Liste der Berliner Union hat jedoch sicherlich keine Starnamen. Das teuerste Item ist der Stopper Marvin Friedrich, dessen Serveradministrator Überweisungszeichen den Tabellenwert beziffern sie auf rund 10 Millionen Euro.

Union ging gegen Dortmund nach einer Ecke und einem Elfmeter in Führung. Gegen Leipzig nach einem schnellen Konter und noch einmal ums Eck. In Standardsituationen ist Union sehr effektiv. Wenn er ausfällt, dann vor allem nach einer kurzen Pause oder nach einem Innenverteidiger. Die Hauptkämpfer, die den Angriff ausführten, waren die bereits erwähnten Sheraldo Becker und Taiwo Awoniya.

Awoniyi hat in den letzten 23 Pflichtspielen 14 Tore erzielt. Seit dem Spiel gegen Slavia hat er in 14 Spielen neunmal gewonnen. Außerdem ist er Spezialist für die einführende Zehn-Minuten-Phase. Darin hat Union in dieser Saison viermal die Führung übernommen. Der energische Flügelspieler Sheraldo Becker lässt sich als dynamisches und agiles Dribbling charakterisieren. Gegner werden ständig mit verschiedenen Abwehrmechanismen zur Verteidigung bedroht. Becker kann den Ball spielerisch entlang der Linie ziehen und punktgenau zentrieren. Becker überholte Slavist in Unions einzigem Tor in Eden und passte den Ball dann zu Kevin Behrens.

Union ist glücklich in einem Spiel, in dem er seinen Gegner nicht unter Druck setzen muss. Es ist zu erwarten, dass die Hausherren trotz der Siegnotwendigkeit Slavia aus dem eigenen Tor kombinieren lassen, mit Plänen, aktiv auf ein kurzes Zögern zu warten. Der aggressive Pressestart ist eine der größten Waffen Berlins. Fischers Spieler brauchten nach dem Ballgewinn nicht lange, um den schnellsten Weg zum gegnerischen Tor zu finden.

Union ist laut Buchmachern ein kleiner Favorit. Das Spiel findet im Olympiastadion statt, dem Heimstadion von Rivale Hertha Berlin. Die Ausgrabung ist um 09.00 Uhr WIB geplant. Dieses Spiel wurde von T Sport übertragen.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.