Gute Nachrichten für Bayern. Wichtige Fußballer kehren zum Fußballspiel zurück

Der FC Bayern München hatte Anfang 2022 aufgrund des Coronavirus erhebliche Personalprobleme. Aufgrund der positiven Testergebnisse haben sie nicht gespielt, darunter Manuel Neuer, Dayot Upamecano und Lucas Hernandez. Dann verlor der FC Bayern mit 1:2 gegen Borussia Mönchengladbach, das einzige deutsche Meistertor erzielte Robert Lewandowski. Thomas Müller erhielt nach dem Spiel gegen Greuther Fürth (4:1) ein positives Testergebnis und kam gegen Eintracht Frankfurt (1:0) nicht zum Einsatz.

Schau das Video
Was für ein Trainer ist Julian Nagelsmann? „Bei ihm muss jeder Fußballer flexibel sein“

Thomas Müller ist wieder im Spiel. Deutschland ist nicht mehr mit dem Coronavirus infiziert

Die deutsche Tageszeitung „Bild“ berichtete, Thomas Müller habe bei einem PCR-Test ein negatives Ergebnis erhalten Coronavirus und zurück in die Praxis. Der Mittelfeldspieler absolvierte ein 45-minütiges Training unter der Aufsicht eines Trainers für körperliche Vorbereitung und sieht sehr gut aus. Der Deutsche wird keine Isolationspause einlegen und will so schnell wie möglich wieder ins Spiel einsteigen. Vieles spricht dafür, dass Müller am Samstag, 5. März, um 15.30 Uhr gegen Bayer Leverkusen spielt.

Weitere Sportinhalte finden Sie auch Gazeta.pl

Damit hat der Mittelfeldspieler der deutschen Nationalmannschaft eine zweite Isolation wegen der Coronavirus-Infektion hinter sich. Müller war bereits im vergangenen Februar infiziert, was ihn daran hinderte, im Klub-WM-Finale gegen Tigres (1:0) zu spielen und musste mit einem Sonderflugzeug zurück nach München fliegen. Thomas Müller verließ das Spiel dann neben Arminia Bielefeld (3:3), Eintracht Frankfurt (1:2) und Lazio Rom (4:1).

Thomas Müller wurde zum besten Januar-Fußballer der deutschen Liga gewählt und erhielt mehr Stimmen als Robert Lewandowski und Erling Braut Haaland. Der Mittelfeldspieler erzielte wettbewerbsübergreifend in 33 Spielen des FC Bayern München zehn Tore und lieferte 22 Vorlagen.

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.