Fraktionsvorsitzender der Grünen lehnt den Start von Nord Stream 2 ab | Deutschland – aktuelle deutsche Politik. DW-Nachrichten auf Polnisch | DW

Annalena Baerbock, stellvertretende Vorsitzende der Grünen und Kanzlerkandidatin bei der letzten Bundestagswahl, trat beim Start der Gaspipeline Nord Stream 2 auf die Bremse.

In einem Interview mit der Mediengruppe „Funke“ warnte die Zeitung Funke, dass Pipeline-Betreiber nach EU-Vorschriften nicht mit Rohstofflieferanten gleichzusetzen seien. „Solange es sich um dieselbe Gruppe handelt, kann die Nutzungserlaubnis nicht ausgestellt werden“, sagte er.

Baerbock kritisierte Russland auch für ein Pokerspiel, bei dem es um Gaspreise ging und das Angebot absichtlich reduziert wurde. „Wir können nicht erpresst werden“, fügte er hinzu. Der russische Präsident Wladimir Putin hat in den letzten Wochen angedeutet, dass sich die Lage auf dem Gasmarkt verbessern wird, wenn Nord Stream 2 schnell die notwendigen Genehmigungen bekommt.

In den Medien gibt es Informationen, dass Russland von Deutschland verlangt, die Gaspipeline vor Ablauf der Frist für den 8. Januar zu zertifizieren.

Grüne Opposition

Die Grünen werden voraussichtlich der neuen deutschen Koalitionsregierung beitreten. Die Partei lehnt Nord Stream 2 seit langem ab. Annalena Baerbock wurde als Kandidatin für das Amt des Außenministers genannt.

Der russische Botschafter in Deutschland, Sergei Netschajew, erwartet unterdessen, dass die neue Regierung in Berlin die Politik der Vorgängerregierung fortsetzt und nicht das gesamte Nord Stream 2-Projekt ablehnt.

„Dieses Projekt liegt im Interesse der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft. Sie garantiert Energiesicherheit“, sagte er in einem Interview mit der Berliner Zeitung. Der russische Diplomat fügte hinzu, Nord Stream 2 sei ein Projekt mehrerer europäischer Länder, und die Gasversorgung sei „kein Instrument des politischen Drucks, sondern ein gutes Geschäft für alle Parteien“.

(RTR, DPA / höher)

Möchten Sie diesen Artikel kommentieren? Mach es auf Facebook! >>

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.