EU-Kommissionsinspektionen bei deutschen Erdgasversorgungs-, Transport- und Speicherunternehmen




Die Europäische Kommission hat vor zwei Tagen, am 29. März, eine überraschende Inspektion auf dem Gelände mehrerer Unternehmen in Deutschland durchgeführt, die in der Lieferung, dem Transport und der Speicherung von Erdgas tätig sind. Die Kommission erklärt, dass sie befürchtet, dass eine Tochtergesellschaft gegen die Wettbewerbsregeln der Europäischen Union verstoßen haben könnte, die den Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung verbieten. Beamte der Kommission wurden von ihren Kollegen der deutschen nationalen Wettbewerbsbehörde begleitet. „Verdeckte Inspektionen sind die erste Ermittlungsphase bei mutmaßlichen wettbewerbswidrigen Praktiken. Die Tatsache, dass die Kommission diese Inspektion durchgeführt hat, bedeutet weder, dass sich das Unternehmen eines wettbewerbswidrigen Verhaltens schuldig gemacht hat, noch schadet es dem Ergebnis der Untersuchung selbst“, erklärte die europäische Exekutive.

„Die Kommission respektiert in ihren Kartellverfahren uneingeschränkt die Verteidigungsrechte, insbesondere das Recht der Unternehmen auf Anhörung. Inspektionen werden in Übereinstimmung mit allen Gesundheits- und Sicherheitsprotokollen des Coronavirus durchgeführt, um die Sicherheit der beteiligten Personen zu gewährleisten“, fügte er hinzu. „Es gibt keine gesetzliche Frist, um eine Untersuchung zu wettbewerbswidrigem Verhalten abzuschließen. Ihre Dauer hängt von einer Reihe von Faktoren ab, darunter die Komplexität des jeweiligen Falls, das Ausmaß, in dem die betreffenden Bemühungen mit der Kommission zusammenarbeiten und das Ausmaß, in dem das Recht auf Verteidigung ausgeübt wird“, schloss die Kommission.

Lesen Sie auch andere Neuigkeiten unter Nova-Nachrichten
Folgen Sie uns auf den sozialen Kanälen von Nova News unter Facebook, Indonesien, LinkedIn, Instagram, Telegramm







Eckehard Beitel

"Unverschämter Zombie-Liebhaber. Freiberuflicher Social-Media-Experte. Böser Organisator. Unheilbarer Autor. Hardcore-Kaffeeliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.