Es gab mehrere Änderungen an Jalonens Nominierungen. Drei Spieler verlassen das Meeting

Der neue Trainer der tschechischen Eishockey-Nationalmannschaft, Kari Jalonen, hat die Spieler für den ersten Teil des dieswöchigen Vorbereitungslagers nominiert. Aber in dieser Zeit hat sich nun etwas geändert. Drei Eishockeyspieler verlassen die Mannschaft, einer kommt hinzu.

Die tschechische Eishockey-Nationalmannschaft hat derzeit ein Trainingslager in Pilsen, wo sich die Mannschaft auf die Mai-Weltmeisterschaft vorbereitet. Von den ursprünglich nominierten Spielern schieden jedoch drei Spieler aus. Sie alle verschwanden aus gesundheitlichen Gründen. Das sind Verteidiger David Jiříček aus Pilsen, Ronald Knot aus Nižněkamsko und Stürmer Dominik Lakato aus Vítkovice.

Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass alle drei nächste Woche in der Nationalmannschaft auflaufen können. Pilsens Verteidiger David Kvasnička stieß kürzlich zum Team. Bis zum WM-Start wird es noch viele Änderungen bei den Nominierungen geben. Die Weltmeisterschaften sind für den 13. bis 29. Mai in Finnland geplant, insbesondere in Helsinki und Tampere.

Zuvor stand ein vorbereitendes Doppelspiel mit Österreich, dann mit Deutschland und dann mit der Slowakei auf dem Programm. Es folgen das Czech Hockey Match und das Sweden Hockey Match.

Aktuelle Liste der tschechischen Hockeynationalmannschaft:

Torwart: Těpán Lukeš (Mountfield HK), Dominik Pavlát (HC koda Pilsen), Aleš Stezka (HC Vítkovice Ridera).
Verteidiger: Radek Kučeřík (HC Kometa Brno), Vojtěch Budík, Lukáš Kaňák (beide HC koda Plzeň), Patrik Demel (HC Verva Litvínov), Michal Jordán (Anur Chabarowsk), Jan otka (JYP Jyväskyl), David Kvasni).
Angreifer: Jakub Flek, Ondřej Beránek, Jan Hladonik, Jiří ernoch (alle HC Energie Karlovy Vary), Petr Holík (HC Kometa Brno), Martin Lang (HC koda Plzeň), Patrik Zdráhal (HC Verva Litvínov), Jan Bambula, Jakub Navrátil (HC Olomouc), Petr Fridrich (HC Vítkovice Ridera), Petr Kodýtek (HC koda Pilsen), Luboš Horký (HC Kometa Brno).

Kari Jalonen übernimmt nach der Entlassung von Filip Pešán die Leitung der tschechischen Nationalmannschaft:

ich

TN.cz

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.