Elijah sagte: „Sie sagten mir, entweder du gehst zu Juventus oder du spielst nicht mehr“

Beim zu kommen JuventusName Eljero Elia es ist gleich raus. Dutch, der 2011 zu Juventus kam, konnte in seiner einzigen Saison im Piemont-Trikot, das nur ein Jahr später verkauft wurde, nicht mit Madama mithalten.

Eine Liebe, die nie zwischen Elijah und Juventus geboren wurde, der zu Hamburger Zeiten ausging und sein Spiel verfolgte. Er ist 24 Jahre alt und mehrere Teams waren hinter ihm her. Der deutsche Klub war finanziell nicht in Top-Situation und beschloss, den Verkauf voranzutreiben.

Elijah selbst erzählte dem Youtube-Kanal Nandos Leck:

„Juventus wollte mich und Hamburg brauchte Geld, deshalb hat mir Sportdirektor Frank Arnesen gesagt: Wenn du nicht dorthin gehst, spielst du hier nicht mehr.“

Arnesen, derzeit bei Feyenoord, war daher entscheidend für Elijahs Abschied von Hamburg:

„Ich bin zu Juventus gegangen, wollte aber beim HSV bleiben. Ich dachte: Wenn ich in Hamburg eine gute Saison spiele, kommt Bayern München und holt mich. Bei Juventus lief es nicht gut, auch wenn sie wie die Bayern ganz oben standen.“

Elijahs Bedauern landete zur falschen Zeit bei Juventus. Oder wenn Geduld nicht seine Stärke ist:

„Ich hatte einen 5-Jahres-Vertrag, aber nach der ersten Saison habe ich gesagt: Kein Problem, ich bleibe nicht. Ich werde gehen. Das Einzige, was ich an meiner Karriere bereue, ist, dass ich gegangen bin. Ich muss gehen. Bleib ruhig und ich muss eine zweite Staffel spielen“.

Als Zweiter der WM 2010 wird Elijah nur fünf Spiele mit Juventus 2011/2013 bestreiten, davon vier in der Liga:

„Ich habe bei der Weltmeisterschaft gespielt und fühle mich, als wäre ich der beste Linksaußen. Es war mein Traum, der niederländischen Nationalmannschaft beizutreten, und dann saß ich bei Juventus auf der Bank. Also wollte ich meinen Platz zurückerobern.“ Holland. Ich habe es geschafft, aber ich muss bei Juventus bleiben, vielleicht geben sie mir in der zweiten Saison mehr Chancen. Wenn du bei Juventus erfolgreich bist, kannst du überall erfolgreich sein.“

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.