Eine weitere Schande für Manchester United, er erzielte vier Tore von Watford. West Ham hat auch verloren

Der tschechische Mittelfeldspieler Tomáš Souček konnte die 0:1-Niederlage des West Ham-Fußballers gegen Wolverhampton in der 12. Runde der Premier League nicht vermeiden. Damit verloren die „Hammerhaie“ sechs Punkte vom dritten Platz auf den ersten Chelsea, der seine Führung mit einem 3:0-Sieg auf dem Platz in Leicester festigte. Manchester United verlor überraschend 1:4 gegen Watford.

Manchester United, das in den letzten sieben Ligaspielen nur vier Punkte geholt hat, verlor in Watford nach der Halbzeit mit zwei Toren, und Sarr verwandelte einen Elfmeter nicht.

Nach der Pause verkürzte Van de Beek die Runde, doch der Ausgleichsversuch wurde durch die „Red Devils“ erschwert, die Maguire in der 69. Minute vom Platz stellten. Der United-Kapitän sah im 121. Spiel für den Verein die erste Rote Karte.

Am Ende fügten Joao Pedro und Dennis weitere Tore hinzu. United erlitt die höchste Niederlage gegen einen Rookie seit 32 Jahren und fiel auf den siebten Platz zurück, Watford liegt auf Platz 16.

West Ham hat die letzten vier Ligaduelle gewonnen, muss aber noch ein Rezept für die Wolverhampton-Verteidigung finden. Jiménez traf nach 58 Minuten, als er vom Elfmeterpunkt traf und den Ball in der Nähe des linken oberen Ecks platzierte.

Vladimír Coufal und Alex Král verbrachten das Spiel nur auf der „Hammer“-Bank. Der „Wolf“ rückte mit drei Punkten auf den sechsten Tabellenplatz vor.

Chelsea dominierte die erste Hälfte und überholte den Gegner mit 9:0. Rüdiger verwandelte die Führung beim Eröffnungsschuss, „The Foxes“ holte sich zum achten Mal in dieser Saison nach der Standardsituation. Der zweite Schuss fügte Kantés Pfosten, der in der Meisterschaftssaison 2015/16 in Leicester gespielt wurde, einen präzisen Schuss hinzu.

Nach dem Mannschaftswechsel sorgte die Einwechslung von Pulisic und den „Blues“ in acht der letzten neun Pflichtspiele für das Ergebnis. Leicester ist zum dritten Mal in Folge sieglos und bleibt in der zweiten Tabellenhälfte.

Liverpools Tor wurde mit 4:0 gegen Arsenal von einem kompletten Angriffstrio aus Mané, Jota und Salah gewonnen. Gemeinsam erzielten sie zu Beginn der Ligasaison 23 Tore, Salah dominierte die Schützentabelle mit 11 Treffern. Das vierte Tor wurde dem Wechsel von Minamino hinzugefügt.

Die „Reds“ besiegten Arsenal zum sechsten Mal in Folge in einem Liga-Heimduell und erzielten jeweils mindestens drei Tore. Die „Gunners“ verloren nach zehn Spielen, sind aber immer noch Fünfter.

Im heutigen Premier-League-Spiel sind drei Mannschaften mit einem neuen Trainer an den Start gegangen. Der Wechsel sah Aston Ville 2:0 über Brighton und Norwich 2:1 über Southampton. Newcastle zog sich mit Brentford ein 3:3-Elfmeterschießen zu, aber der neue Trainer Eddie Howe fehlte aufgrund eines positiven Coronavirus-Tests auf der Bank.

Aston Ville endete in der Premiere von Trainer Steven Gerrard, Watkins und Mings entschieden in der 84. und 89. Minute. Norwich tat dasselbe zum ersten Mal unter Dean Smith. In der 79. Minute erzielte Hacker Hanley den Siegtreffer, der nach fast zehn Jahren das Tor in Englands höchster Spielklasse erzielte.

Die „Canaries“ verdrängten Newcastle auf den letzten Platz, die selbst in ihrem 12. Saisonspiel sieglos blieben. Die „Magpies“ verloren zweimal gegen Brentford, mindestens eine Viertelstunde vor dem Saint-Maximin-Finale.

Ein wildes Ergebnis 3:3 wurde auch im Spiel Burnley – Crystal Palace geboren. Matěj Vydra spielte in den letzten sechs Minuten für den Stürmer der Nationalmannschaft.

Englische Fußballliga – Runde 12:

Watford – Manchester United 4:1 (28. König, 44. Sarr, 90.+2 Joao Pedro, 90.+6 Dennis – 50. Van de Beek), Wolverhampton – West Ham United 1:0 (58. Jiménez), Liverpool – Arsenal 4:0 (39. Mané, 52. Jota, 74. Salah, 77. Minamino), Leicester – Chelsea 0:3 (14. Rüdiger, 28. Kanté, 72. Pulisic), Aston Villa – Brighton 2:0 (84. Watkins, 88. Mings), Burnley – Kristallpalast 3:3 (19. Mai, 28. Wood, 49. Kornet – 8. und 36. Benteke, 42. Guehi), Newcastle – Brentford 3:3 (10. Lascelles, 39. Joelinton, 75. Saint-Maximin – 11. Toney, 31. Henry, 61. vlastní Lascelles), Norwich – Southampton 2:1 (8. Pukki, 79. Hanley – 4. Adams).

1. Chelsea 12 9 2 1 30:4 29
2. Liverpool 12 7 4 1 35:11 25
3. Manchester City 11 7 2 2 22:6 23
4. West Ham United 12 7 2 3 23:14 23
5. Waffenkammer 12 6 2 4 13:17 20
6. Wolverhampton 12 6 1 5 12:12 19
7. Manchester United 12 5 2 5 20:21 17
8. Brighton 12 4 5 3 12:14 17
9. Kristallpalast 12 3 7 2 18:17 16
10. Tottenham 11 5 1 5 9:16 16
11. Everton 11 4 3 4 16:16 fünfzehn
12. Leicester 12 4 3 5 16:21 fünfzehn
13. Southampton 12 3 5 4 11:14 14
14. Brentford 12 3 4 5 16:17 13
fünfzehn. Watford 12 4 1 7 16:20 13
16. Aston Villa 12 4 1 7 16:20 13
17. Leeds 11 2 5 4 11:18 11
18. Burnley 12 1 6 5 14:20 9
19. Norwich 12 2 2 8 7:27 8
20. Newcastle 12 0 6 6 15:27 6

Dortmund nähert sich Bayern

Dortmund schaffte ein Heimspiel gegen Stuttgart in der 12. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga und verlor mit einem 2:1 Sieg gegen die ersten Bayern mit einem Punktunterschied. Auch ohne den verletzten Stürmer Patrik Schick beendete Leverkusen eine vier Spiele lange Wartezeit auf den Ligasieg und besiegte den Aufsteiger Bochum zu Hause mit 1:0.

Dortmunds holländischer Stürmer Donyell Malen, der im Sommer vom PSV Eindhoven zur Borussia kam, schickte in der 56. Minute mit dem Bundesliga-Hauptschuss die Führung. Bald glich Massimo aus, doch Kapitän Reus holte fünf Minuten vor Schluss alle drei Punkte für die Westfalen.

Damit nutzte die Borussia die Zweifel der Bayern, die am Freitag überraschend 1:2 gegen Augsburg verloren. Stuttgart bleibt auf Platz 16.

Leverkusen wurde in der vierten Minute durch einen Kopfball von Adli knapp besiegt. Bochum besteht darauf, dass er nach dem Aufstieg in die Elite auf offenem Feld nicht erfolgreich war, im siebten Spiel verlor er zum sechsten Mal. Neulinge sind auf Platz 12, Bayer rückte vor Wolfsburg auf Platz vier vor.

Unter Trainer Florian Kohfeldt siegte er erstmals nicht. Im vierten Spiel des Wettbewerbs mit dem neuen Trainer verloren die „Wölfe“ zwar mit zwei Toren auf dem Bielefelder Platz, doch immerhin sorgten die „geklebten“ Tore von Weghorst und Lukas Nmecha aus der 62. und 63. Minute für das Unentschieden.

Nach sechs ungeschlagenen Spielen scheiterte Leipzig, Hoffenheim gewann mit 2:0 gegen Samassék und Dabbur. Der Sieger Pavel Kadeřábek fehlt noch im Siegerteam.

Auch Vladimír Darida, dessen Hertha das Berliner Derby mit Union nicht anführte und 0:2 verlor, fällt verletzungsbedingt ebenfalls aus. Union besiegte seine Rivalen nach zwei Jahren. Awoniyi und Trimmel trafen in der ersten Halbzeit für den Rivalen Slavia Prag in der Conference League-Gruppe.

Deutsche Fußball Liga – Runde 12:

Dortmund – Stuttgart 2-1 (56. Malen, 85. Reus – 63. Massimo), Hoffenheim – Leipzig 2-0 (12. Samassekou, 68. Dabbur), Leverkusen – Bochum 1-0 (4. Forensik), Mönchengladbach – Fürth 4-0 (10. a 57. Hofmann, 28. Neuhaus, 43. Plädoyer), Bielefeld – Wolfsburg 2-2 (11. Okugawa, 54. Klos aus der Feder. – 62. Weghorst, 63. L. Nmecha), Union Berlin – Hertha Berlin 2:0 (8. Awoniyi, 30. Schnitt).

1. Bayern München 12 9 1 2 41:13 28
2. Dortmund 12 9 0 3 30:18 27
3. Freiburg 11 6 4 1 18:9 22
4. Leverkusen 12 6 3 3 25:17 21
5. Union Berlin 12 5 5 2 19:17 20
6. Wolfsburg 12 6 2 4 14:14 20
7. Leipzig 12 5 3 4 23:13 18
8. Mönchengladbach 12 5 3 4 17:14 18
9. Hoffenheim 12 5 2 5 21:17 17
10. Mainz 11 5 2 4 15:11 17
11. Köln 11 3 5 3 17:20 14
12. Bochum 12 4 1 7 10:19 13
13. Hertha Berlin 12 4 1 7 12:26 13
14. Eintracht Frankfurt 11 2 6 3 12:16 12
fünfzehn. Augsburg 12 3 3 6 11:21 12
16. Stuttgart 12 2 4 6 16:22 10
17. Bielefeld 12 1 6 5 9:18 9
18. Fürth 12 0 1 11 8:33 1

Bonucci-Strafe besiegelt Sieg für Juventus

Der Fußballer des AC Mailand verlor zum ersten Mal in dieser Saison in der italienischen Liga, eine 3:4-Niederlage gegen die Fiorentina war durch den Doppelpack von Zlatan Ibrahimovice unvermeidlich.

Der AC Mailand nutzte die Chance, den ersten Platz vor Napoli zu holen, zumindest bis Sonntag nicht. Mit Fiorentina hatte er bereits drei Tore verloren, aber Ibrahimovic hatte die Torchancen der Rossoneri innerhalb von fünf Minuten wiederbelebt. Der schwedische Schütze hat in sieben Ligaspielen bisher fünf Tore erzielt.

Doch sein Beitrag tat der ersten Niederlage von AC keinen Abbruch. Am Ende sicherte sich Dušan Vlahovi mit dem zweiten Tor im Spiel 1960 auch den Sieg für „Fialek“.

Die Fußballer von Juventus gewannen Lazia Roma mit 2:0 und belegten heute mit ihrem Gegner den sechsten Platz. Kapitän Leonardo Bonucci erzielte beide Tore für die „Old Lady“.

Juventus gewann nach einer Reihe von Ausfällen zum zweiten Mal in Folge die Meisterschaft, Lazio lag nur mit einem Score vorn. Bonucci spielte beide Elfmeter an der gleichen Stelle, Torhüterin Reina erwischte erstmals die Richtung, kam aber nicht an den Ball.

Bergamo schaffte mit Spezia zu Hause 5:2 und wird als Vierter das schlechteste bleiben. Kroatiens Mittelfeldspieler Mario Articleic trug mit zwei Toren und einer Vorlage zum Sieg bei.

Spezia ging in der Champions League überraschend in Führung, doch Atalanta erzielte zwischen der 18. und 41. Minute drei Tore. Duván Zapata, der drittbeste Torschütze des Wettbewerbs, gewann ebenfalls im Elfmeterschießen.

In den letzten zehn Minuten bauten Muriel und Malinovsky ihre Führung aus, auf der anderen Seite korrigierte er nur mit einem zweiten Tor in Nzolas Spiel.

Italienische Fußballliga – Runde 13:

AC Mailand – AC Mailand 4:3 (Vlahovič 60. und 86., Duncan 15., 45. + 1. Saponara – 62. und 67. Ibrahimovic, 90. + 6. Venuti), Bergamo – Spezia 5:2 Artikel 18. und 41., 39. Zapata z pen, 83. Muriel, 89. – 11. und 90. Malinovsky +1 Nzola), Lazio Rom – Juventus Turin 0: 2 (23. Stift. Und 83. Bonucci Stift.).

1. Neapel 12 10 2 0 24:4 32
2. AC Mailand 13 10 2 1 29:15 32
3. Inter Mailand 12 7 4 1 29:13 25
4. Bergamo 13 7 4 2 27:17 25
5. Latium Rom 13 6 3 4 25:21 21
6. Florenz 13 7 0 6 20:17 21
7. Juventus Turin 13 6 3 4 18:15 21
8. AS Rom 12 6 1 5 21:15 19
9. Bologna 12 5 3 4 19:23 18
10. Hellas Verona 12 4 4 4 25:21 16
11. empoli 12 5 1 6 18:23 16
12. FC Turin 12 4 2 6 15:12 14
13. Sassuolo 12 4 2 6 17:18 14
14. Udine 12 3 5 4 15:18 14
fünfzehn. Venedig 12 3 3 6 11:19 12
16. Würze 13 3 2 8 15:31 11
17. FC Genua 12 1 6 5 17:24 9
18. Sampdoria Genua 12 2 3 7 15:25 9
19. Salerno 12 2 1 9 10:26 7
20. Cagliari 12 1 3 8 13:26 6

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.