Ein weiteres Gesundheitsproblem für die Rivalen von ZAKSA in der Champions League

Alexei Rodichev ist ein weiterer Spieler bei Lokomotiv Novosibirsk, der sich über gesundheitliche Probleme beschwert hat. Glücklicherweise musste John Gordon Perrin, dessen Leistenbruch entfernt wird, nicht operiert werden.

Den Kampf um den Erfolg im Jahr 2022 begann der Volleyballer Lokomotiv Novosibirsk, der im Rahmen des Rennens um Ligapunkte zu Hause den ASK Nizhny Novgorod in drei Sätzen besiegte. Dank dieses Siegs liegen sie immer noch hinter Spitzenreiter Zenit Kazan, aber der Trainerstab verbrachte die ganze Nacht wegen gesundheitlicher Probleme in der Mannschaft. – Es ist gut, dass wir nach der Pause mit einem Sieg in unseren Kampf gestartet sind. Es gibt noch viele Fragen zum Spiel, sowie zur körperlichen Verfassung der Spieler. Einer nach dem anderen haben unsere Volleyballer Probleme – Er stimmt zu Konstantins Plamen, Trainer von Novosibirsk Lokomotive.

Die gute Nachricht ist John Gordon Perrin, Kanadische Empfänger müssen sich keiner Leistenbruchoperation unterziehen, wie der bulgarische Trainer mitteilte. Er fing an, sich über gesundheitliche Probleme zu beschweren Alexej Roditschew. – Perrin wird zum Team zurückkehren. Er unterzog sich Tests in Finnland und es stellte sich heraus, dass keine Operation erforderlich war. Jetzt warten wir auf eine Entscheidung zu Rodiczewo. Vielleicht fährt er zu einer Beratung nach Deutschland, weil er Probleme mit seinem Kniegelenk hat. Wir erwarten positive Nachrichten bezüglich der Gesundheit unserer Spieler – Plamen Konstantinov schloss.

Zweifellos machen ständige gesundheitliche Probleme seinen Job nicht leichter, aber trotzdem ist Lokomotiv weiter im Spiel um den Spitzenplatz in der Super League. Die Situation in der Champions League ist schlimmer. Alles, weil er bisher zwei Niederlagen in der Gruppenphase hinnehmen musste, was seine Situation in den Gruppen erschwert, in denen er antritt, unter anderem Cucine Lube Civitanova und Grupa Azoty ZAKSA Kędzierzyn-Koźle.

Eckehard Beitel

"Unverschämter Zombie-Liebhaber. Freiberuflicher Social-Media-Experte. Böser Organisator. Unheilbarer Autor. Hardcore-Kaffeeliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.