Die Qualität der Premier League werde überbewertet, sagt Zlatan. Technisch sind Frankreich und Italien auch besser

Alle reden davon, dass die Premier League die beste und oft beste Liga der Welt ist. Das sieht der Star-Shooter mit schwedischen Wurzeln jedoch ganz anders.

Zlatan Ibrahimovic bereist die Welt, man könnte also sagen, er weiß, wovon er spricht. In der Premier League startete er für Manchester United, damals noch unter der Leitung von José Mourinh, und es ist unmöglich zu sagen, dass er sich überwältigt fühlen wird.

„Alle reden von England als einer Top-Liga, in der Qualität und Technik glänzen, aber ich kann mir sagen, dass diese Qualität nur künstlich gestiegen ist.“ In Spanien, Italien und Frankreich waren sie technisch besser. Zlatan hat keine Angst, sich zu offenbaren.

„Ich sage nicht, dass es England an Charme mangelt. Hier findet man andere Dinge, die sie sonst nirgendwo haben. Die Intensität ist hier wirklich höher, was sich dann auch in der Spielweise widerspiegelt. Jedenfalls, wenn die ausländischen Spieler das anziehen Gehen Sie nicht dorthin, Sie werden dort keine Qualität und keinen Charme finden. sagte.

Einerseits hat Ibrahimovic recht. Englische Spieler reisen nicht viel, aber Spanier, Deutsche, Italiener oder Franzosen besuchen England sehr gerne. Vor allem, wenn es einen großzügigen Verein gibt, der ihnen finanziell immer etwas zu bieten hat.

Zdrój: Diairo AS

Reinhilde Otto

„Allgemeiner Bier-Ninja. Internet-Wissenschaftler. Hipster-freundlicher Web-Junkie. Stolzer Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.