Deutschland und die USA arrangieren in Nord Stream 2. Der Chef der Diplomatie verrät

Die Regierung in Washington und die Vorgängerregierung in Berlin haben vereinbart, dass im Falle einer weiteren Eskalation die Gaspipeline Nord Stream 2 nicht ans Netz gehen darf, sagte die Chefin des Auswärtigen Amtes, Annalena Baerbock.



Bundesaußenministerin Annalena Baerbock


© PAP / EPA / Gonzalo Fuentes
Bundesaußenministerin Annalena Baerbock

Der Bau von Nord Stream 2 ist abgeschlossen Vor einigen Wochen hat die Bundesnetzagentur jedoch die endgültige Genehmigung der Pipeline verweigert. Bis Anfang Januar hat die deutsche Agentur Zeit, über eine Betriebsgenehmigung für eine Pipeline zu entscheiden, die jährlich bis zu 55 Milliarden Kubikmeter Gas von Russland nach Deutschland transportieren soll.

Baerbock: Nord Stream 2 kann keine Erlaubnis bekommen

Die neue deutsche Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) sagte in den ZDF-Nachrichten, dass „die Gaspipeline in der aktuellen Situation nicht genehmigt werden kann, weil sie nicht den Anforderungen des europäischen Energierechts entspricht und Sicherheitsfragen ungeklärt sind.“ Die Regierung in Washington und die ehemalige Regierung in Berlin seien sich einig, dass „im Falle einer weiteren Eskalation die Pipeline nicht auf diese Weise ans Netz gehen darf“.

Die Deutsche Welle verwies darauf, dass die Berliner Koalitionsparteien SPD, Grüne und FDP im Koalitionsvertrag festgeschrieben hatten, dass für Energieprojekte europäisches Energierecht gelten soll.

Putin macht der Ukraine Angst

– Wir sind derzeit in der Phase, in der wir alles gemeinsam tun wollen, damit wieder Gespräche stattfinden können, denn Gespräche sind der beste und sicherste Weg, eine weitere Eskalation zu vermeiden – sagte Baerbock mit Blick auf die angespannte Lage an der russisch-ukrainischen Grenze. wo Wladimir Putin im Laufe der Wochen Zehntausende Soldaten versammelt hat.

Der Westen hat Angst davor Russland könnte in die Ukraine einmarschieren. Moskau bestreitet dies und wirft Kiew Provokation vor.

General Polko: Wir stehen wirklich am Rande eines Krieges

Rau an den Chef des Auswärtigen Amtes: Wir fordern, dass dieses Projekt geschlossen wird

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.