Deutschland schlägt internationale Allianz gegen den Klimawandel vor

Die Bundesregierung hat sich auf eine Reihe von Eckpunkten zur Gründung eines internationalen Bündnisses gegen den Klimawandel geeinigt

Die Bundesregierung hat sich auf eine Reihe von Eckpunkten für die Bildung eines internationalen Bündnisses gegen den Klimawandel geeinigt, das Anreize für die am weitesten entwickelten Länder beinhaltet, sich zu engagieren Beschleunigung der Umsetzung des Pariser Abkommens.

Die Initiative wurde vom Finanzminister vorgeschlagen und strebt Bundeskanzler, Sozialdemokrat Olaf Scholz, dessen Portfolio einem gemeinsamen Dokument mit Auswärtigen Beziehungen und Umwelt und Entwicklung zugestimmt hat, berichtete die deutsche Nachrichtenagentur DPA am Dienstag, der Zugang zu dem Dokument hatte.

Es ist der erste Vorschlag, auf internationaler Ebene Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, die klimapolitische Vorreiter vor Schäden für ihre energieintensiven Industrien schützen.

„Ein internationales Klimabündnis, das auf Kooperation und Vertrauen basiert … kann helfen, dieses Dilemma zu überwinden. Wenn der ‚Klimaclub‘ groß genug ist und es schafft, sich auf gemeinsame Regeln nach der WTO (Welthandelsorganisation) zu einigen, kann er eine globale Attraktivitätseffekt“, heißt es in dem Dokument.

Das Finanzministerium teilte mit, Scholz wolle am Mittwoch dem Kabinett einen Vorschlag unterbreiten.

Das Dokument behauptet, dass dieser Club oder diese Allianz ein Zusammenschluss der „klimapolitisch ambitioniertesten Länder der Welt“ sein soll und stellt fest, dass die Teilnahme grundsätzlich allen offensteht.

Sholz, der die Idee beim G20-Gipfel in Venedig propagierte, will Gespräche auf europäischer Ebene, „insbesondere mit Frankreich“, führen, nachdem er das Regierungskabinett über seine Pläne informiert hat.

Die Hauptemittenten von Treibhausgasen sind China und die Vereinigten Staaten, aber es gibt auch viele EU-Handelspartner, die an einem Beitritt interessiert sind, fügte das Dokument hinzu, ohne weitere Details zu nennen.

Der Vorschlag lautet, dass sich die Mitglieder der Allianz auf das im Pariser Abkommen festgelegte Ziel einer Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad bekennen und bis spätestens 2050 Klimaneutralität anstreben.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.