Deutschland fährt den ersten autonomen Zug der Welt

Dies ist eine Weltneuheit und findet in Hamburg im Norden Deutschlands statt. Vier autonome S-Bahnen verkehren am Montag, 11. Oktober, auf einem 23 Kilometer langen Abschnitt der Linie 21 zwischen den Bahnhöfen Berliner Tor und Bergedorf/Aumühle. Eine Aktion der Deutschen Bahn in Zusammenarbeit mit den Herstellern Siemens Mobility und der Stadt Hamburg. Die Demonstration markierte die Eröffnung der Ausstellung zur Zukunftsmobilität des ITS World Congress, die bis Freitag, 15. Oktober, dauerte.

Automatische Züge sind nichts Neues. In Frankreich haben wir beispielsweise bereits mehrere automatisierte U-Bahnen, aber unsere Bahnlinien sind davon nicht betroffen. Der Prototyp des autonomen SNCF-Zuges sollte nicht vor 2023 in unserem Land verkehren.

Offenes System

Auffällig in Deutschland ist, dass das verwendete System offen ist. Es wird auch keine Infrastrukturanpassungen erfordern und sich in den bestehenden Verkehr einfügen können. Die technische Basis basiert auf dem zukünftigen europäischen Standard für das automatische Zugsystem ATO (Automatic Train Operation), kombiniert mit dem europäischen Zugbeeinflussungssystem ETCS (European Train Control System). Der Zug erhält über Funk Steuersignale. „Die neue Technologie ist zugelassen. Da es eine offene Schnittstelle hat, können alle Betreiber auf der ganzen Welt es für alle Zugtypen direkt verwenden.“sagte der Vorstandsvorsitzende der Siemens AG, Roland Busch.

Außerdem im Video zu finden:

Weniger Intervall zwischen den Zügen

Die vier autonomen Züge werden ab Dezember ihre ersten Passagiere befördern. Der Fahrer wird weiterhin an Bord sein, um im Problemfall einzugreifen.

Für die Fahrgäste ergeben sich nach Angaben der Deutschen Bahn zwei Vorteile: mehr Züge mit nur 90-Sekunden-Intervallen zwischen den einzelnen Zügen und eine bessere Pünktlichkeit.

Insbesondere die Deutschen Bahnen werden mehr Kunden mit der Bahn befördern können. „Mit unserer Technologie können unsere Kunden bis zu 30 % mehr Passagiere befördern, die Pünktlichkeit drastisch verbessern und mehr als 30 % Energie sparen.“, sagte der Siemens-Chef. Dieses Projekt ist eine Investition von 60 Millionen Euro. Die Deutsche Bahn plant, diese autonomen Züge bundesweit, im Regional- und Fernverkehr auszubauen.

Quelle : Deutsche Bahn

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.