Deutschland: 1.200 Euro Grundeinkommen an hundert Personen getestet

Drei Jahre lang bedingungslos 1.200 Euro im Monat erhalten: 122 Personen, die zufällig aus rund zwei Millionen Freiwilligen gezogen werden, profitieren in Deutschland von diesem Experiment zur Erhöhung des Grundeinkommens. Die Zahlungen werden durch Spenden von 181.000 Mitwirkenden finanziert und das am Dienstag vorgestellte Projekt im Rahmen einer Langzeitstudie wissenschaftlich evaluiert.

„Wir wollen in den nächsten drei Jahren empirisch untersuchen, ob und wie sich die unbedingten und regelmäßigen Zahlungen von Geldbeträgen, die über das Existenzminimum hinausgehen, auf das Verhalten der Menschen auswirken“, erklärt Jürgen Schupp vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). wissenschaftlicher Leiter des Projekts.

Dies ist die zweite Initiative in dieser Richtung, die von der Berliner Privatstruktur „Mein Grundeinkommen“ gefördert wird. Das erste Experiment in kleinerem Maßstab dauerte 2017 ein Jahr, in dem 85 Personen monatlich 1.000 Euro erhielten. Das Gerät richtet sich dann an Personen mit geringem Einkommen.

Singles, zwischen 21 und 40 Jahre alt

In diesem neuen Projekt werden die Glücklichen ohne Einkommenskriterien ausgewählt. Kein Urteil erforderlich; Es liegt an jedem selbst zu sehen, ob er diese Bezahlung mit der Arbeit kombiniert. Begünstigte, allein lebende Personen der Mittelschicht, sind zwischen 21 und 40 Jahre alt. „In dieser Altersgruppe werden wichtige Lebensentscheidungen getroffen. Wir wollten wissen, ob und wie das bedingungslose Grundeinkommen diese Entscheidung beeinflusst hat“, erklärt Michael Bohmeyer, einer der Initiatoren. „Die Debatte um das Grundeinkommen wird von ideologischen Überzeugungen dominiert. Wir wollen wissen, was es wirklich ist“, fügte er hinzu.

Es ist auch eine Frage zu untersuchen, ob die Begünstigten ihre neuen Freiheiten zum Wohle der Gesellschaft nutzen. Das Projekt wird von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts, der Universität zu Köln und der TU Köln durch psychologische, verhaltensbezogene und qualitative Forschung unterstützt. Die Zuweisung des Grundeinkommens, manchmal auch als „universelles Einkommen“ bezeichnet, wurde in anderen Ländern erprobt, ist jedoch häufig auf sozial benachteiligte Personen beschränkt.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.