Deutsche Delegation besucht Blumenau, um Partnerschaft zu suchen

Die Wirtschaftsdelegation der Stadt Greifswald, Region Pommern, Deutschland, war am Freitagmorgen, 21., im Rathaus Blumenau. Ziel des Besuchs war es, Wirtschaftspartnerschaften zu schmieden und Brasilianer im Alter von 18 bis 35 Jahren zu ermutigen, zu arbeiten und zu arbeiten in Deutschland studieren. Die Delegation wurde von Bürgermeister Mário Hildebrandt und Vizebürgermeisterin Maria Regina Soar empfangen, begleitet vom Stadtsekretär für kulturelle und institutionelle Beziehungen (SMC), Rodrigo Ramos, Wirtschaftsentwicklung, Sylvio Zimmermann, und Tourismus, Marcelo Greuel, sowie Wirtschaftsführern. .

Während des Treffens sprach Bürgermeister Mário Hildebrandt über das Investitionspotenzial der Stadt. „Blumenau ist eine Stadt der Möglichkeiten. Wir sind bereit, die bilateralen Handelsbeziehungen zu stärken, Investitionen anzuziehen und Partnerschaften aufzubauen“, sagte er.
Auch in den Branchen Lebensmittel, Textil, Metallmechanik, Dienstleistungen, Gesundheit und Gastronomie suchen deutsche Arbeitgeber Fachpersonal. „Treffen wie dieses sind sehr wichtig für die Handels- und Kulturbeziehungen zwischen Städten. Das fördert die Zusammenarbeit und schafft internationale Austauschmöglichkeiten für junge Menschen“, kommentiert Wirtschaftsförderungsminister Sylvio Zimmermann.

Angeführt wurde die Delegation von Gerold Jürgens, Präsident des Arbeitgeberverbandes Pommern. Sekretär Rodrigo Ramos sagte, dass der SMC die Verbindungsperson bei dem Treffen sei. „Eine der Funktionen von Institutional Relations besteht darin, Unternehmen und Einrichtungen als Tor zur Stadt zu akzeptieren und näher an die öffentliche Macht zu bringen.“

Oberbürgermeister Mário Hildebrandt überreichte Gerold Jürgens zudem ein Schreiben mit der Bitte um die Ehrendoktorwürde für Fritz Müller an der Universität Greifswald, wo der Naturforscher kurz vor seiner Ankunft in Blumenau Medizin studierte. „Das wird eine große Ehre im Jahr der zwei Jahrhunderte der Naturforscher!“, sagte SMC-Sekretär Rodrigo Ramos. Das Dokument wurde von Bürgermeister Mário Hildebrandt, Vizebürgermeisterin Maria Regina Soar, SMC-Sekretär Rodrigo Ramos und Präsident des Historischen Instituts Blumenau, Marcos Schroeder, unterzeichnet.

gepostet am 21.01.2022 17:28 – 24 Aufrufe

Foto

Anke Krämer

"Freundlicher Leser. Kann mit Boxhandschuhen nicht tippen. Lebenslanger Bierguru. Allgemeiner Fernsehfanatiker. Preisgekrönter Organisator."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.