David Sassoli, Afd-Abgeordneter freut sich über den Tod: „Endlich ist der Bastard weg“

Tod von Sassoli und dem neuen Wolf: l„Alternative für Deutschland MdEP Nicolaus Fest wird sich in der WhatsApp-Gruppe von Kollegen über den Tod des Präsidenten des Europäischen Parlaments, David Sassoli, freuen“. „Endlich ist dieser Bastard weg“, würde der Europaabgeordnete schreiben, wie der deutsche Sender Ard in den Tagesnachrichten berichtete.

Fest hat den Satz nicht dementiert, den er im internen Chat geschrieben hat. Der langjährige Journalist und Sohn des Historikers Joachim Fest benutzte in einem Chat das Wort „Dreckschwein“, eine schwere Beleidigung.

In einem Post, der nach den Nachrichten von Ard in sozialen Netzwerken veröffentlicht wurde, behauptete Fest, dass „Sassolis Darstellung im Nachruf unvollständig war“ und beschuldigte den verstorbenen Präsidenten, mehrere angebliche Skandale im Zusammenhang mit mehreren Gesetzgebern „vertuscht“ zu haben. Der angebliche Skandal „kann im internen Chat in klaren Worten kommentiert werden“, behauptet er. „Es ist schade – fügte er hinzu -, dass Screenshots der internen Kommunikation herausgefiltert wurden“ nach außen. „Politische Arbeit, gerade in eher kleinen Delegationen, basiert auf gegenseitigem Vertrauen“, schloss er.

Das Vertrauen von Laura Garavini
„Die Bestrafung der Freude über den Tod von David Sassoli durch den Europaabgeordneten der Alternative für Deutschland (Afd), Nicolaus Fest, ist eine Schande. Eine Beleidigung des Andenkens an den Präsidenten des Europäischen Parlaments und eine Verletzung unseres Landes“, sagte Laura Garavini, Vizepräsidentin des Auswärtigen Ausschusses des Senats und stellvertretende Vorsitzende der Gruppe IV-PSI.

„Das ist das wahre Gesicht souveräner Rechte. Den Tod eines politischen Gegners zu loben – fügte er hinzu – sei unmenschlich. Wir hoffen, dass Ihre parlamentarische Delegation dieses Verhalten billigt und entschuldigen uns beim Europäischen Parlament und bei unserem Land. Und es hat sich offiziell vom Fest distanziert. Genau wie Menschen, die zu Hause rechte Hände haben, müssen wir das machen, was sie gemeinsam mit der Afd gemacht haben.“

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.