Das deutsche Exportwachstum übertraf im April die Erwartungen, während die Exporte nach Russland erneut zurückgingen


Die Exporte aus Deutschland stiegen im April im Vergleich zum Vormonat um 4,4 Prozent und erreichten 126,4 Milliarden Euro (rund 3,1 Billionen CZK). Das teilte das Statistische Bundesamt heute mit. Damit übertraf das monatliche Exportwachstum deutlich die Erwartungen der Analysten, die es in einer Reuters-Umfrage mit 1,5 Prozent prognostiziert hatten. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Exporte um 12,9 Prozent.

Die Exporte aus Deutschland nach Russland gingen im April im Monatsvergleich um zehn Prozent auf rund 800 Millionen Euro zurück, nachdem sie im März um 60 Prozent zurückgegangen waren. Der Rückgang der Exporte war auf Sanktionen zurückzuführen, die westliche Länder gegen Russland wegen seiner Invasion in der Ukraine verhängt hatten. Die Importe aus Russland nach Deutschland gingen im April im Monatsvergleich um mehr als 16 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro zurück.

Dagegen stiegen die Gesamtimporte nach Deutschland um 3,1 Prozent auf 122,8 Milliarden Euro. Im Jahresvergleich stiegen die Importe um 28,1 Prozent, teilte das Statistikamt mit.

Deutschland ist die größte Volkswirtschaft in Europa und der größte Handelspartner der Tschechischen Republik.

Quelle: Reuters, CTK

Weiterlesen

  • Deutsches Wirtschaftswachstum zieht im 4. Quartal an

    Die deutsche Wirtschaft ist im letzten Quartal des vergangenen Jahres um 0,4 Prozent im Vergleich zu den vorangegangenen drei Monaten gewachsen…
  • Das deutsche Wirtschaftswachstum hat sich im 1. Quartal verlangsamt

    Die deutsche Wirtschaft bremste im ersten Quartal im Vergleich zu den vorangegangenen drei Monaten um 0,3 Prozent von…
  • Deutschlands Wirtschaftswachstum verlangsamt sich

    Deutschlands Wirtschaftswachstum verlangsamte sich von 0,6 Prozent Ende letzten Jahres auf 0,3 Prozent im ersten Quartal dieses Jahres. Das teilte das Statistische Bundesamt heute mit und bestätigte damit vorläufige Daten von Mitte Mai.
  • Deutschlands Wirtschaftswachstum verlangsamt sich

    Die deutsche Wirtschaft hat sich in Q3 leicht verlangsamt und das Bruttoinlandsprodukt…
  • Deutschlands Wirtschaftswachstum verlangsamt sich

    Deutschlands Wirtschaftswachstum verlangsamte sich von 0,6 Prozent in den vorangegangenen drei Monaten auf 0,3 Prozent im ersten Quartal dieses Jahres. Grund sind die schwachen Ergebnisse des Außenhandels. Dies geht aus einem heute veröffentlichten Vorbericht des Statistischen Bundesamtes hervor.
  • Deutschlands Wirtschaftswachstum hat sich beschleunigt

    Die Haupttreiber des deutschen Wirtschaftswachstums im zweiten Quartal waren Außenhandel, Binnenhandel, …
  • Deutschlands Wirtschaftswachstum steigt auf 0,4 %

    Die deutsche Wirtschaft ist im vierten Quartal um 0,4 Prozent im Vergleich zu den vorangegangenen drei Monaten gewachsen. Damit habe sich die Wachstumsrate von 0,1 Prozent im dritten Quartal deutlich beschleunigt, teilte das Statistische Bundesamt heute mit. Allerdings liegen die Ergebnisse leicht hinter der Prognose zurück. Gleichzeitig bestätigte das Amt seine Januar-Prognose, wonach das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vergangenen Jahr um 1,9 Prozent gewachsen sei, das war das stärkste Tempo seit fünf Jahren.
  • Deutschlands Wirtschaftswachstum steigt auf 0,7 %

    Die deutsche Wirtschaft beschleunigte das Wachstum im vierten Quartal auf 0,7 Prozent von 0,1 Prozent in drei…
  • Deutschlands Wirtschaftswachstum bleibt bei 0,3 %

    Die deutsche Wirtschaft ist im vierten Quartal um 0,3 Prozent im Vergleich zu den vorangegangenen drei Monaten gewachsen, d.h….
  • Deutschlands Exportwachstum übertrifft die Erwartungen

    Das Exportvolumen aus Deutschland stieg im März im Monatsvergleich um 1,2 Prozent und wurde damit zum zweitgrößten …
  • Deutschlands BIP-Wachstum könnte 2 % übersteigen

    Das Wirtschaftswachstum in Deutschland könnte in diesem Jahr zwei Prozent übersteigen. Gewerkschaften prognostizieren es heute…
  • Das deutsche BIP-Wachstum ist im 2. Quartal ins Stocken geraten

    Das deutsche Wirtschaftswachstum könnte im zweiten Quartal stoppen. Geopolitik…
  • Deutschlands BIP-Wachstum verlangsamte sich im 3. Quartal

    Deutschlands Bruttoinlandsprodukt stieg im dritten Quartal um 0,3 Prozent im Vergleich zu den vorangegangenen drei Monaten…
  • Deutschlands BIP-Wachstum verlangsamte sich im 3. Quartal

    Deutschlands Bruttoinlandsprodukt stieg im dritten Quartal um 0,2 Prozent gegenüber den vorangegangenen drei Monaten. Damit halbierte sich die Wachstumsrate von 0,4 Prozent im zweiten Quartal. Das teilte das Statistische Bundesamt heute mit und bestätigte damit vorläufige Daten von Mitte November.
  • Das deutsche BIP-Wachstum beschleunigt sich im 1. Quartal

    Deutschlands Bruttoinlandsprodukt stieg im ersten Quartal um 0,7 Prozent im Vergleich zu den vorangegangenen drei Monaten…
  • Das deutsche Industriewachstum stoppt im Mai

    Das Wachstum der deutschen Industrieproduktion ist im Mai ins Stocken geraten. Das gab das Bundeswirtschaftsministerium heute bekannt…
  • Das deutsche Exportwachstum verlangsamte sich von 1,3 Prozent im Juni auf 0,5 Prozent

    Das saison- und kalenderbereinigte deutsche Exportwachstum verlangsamte sich saison- und kalenderbereinigt von 1,3 Prozent im Juni auf 0,5 Prozent. Schuld waren Lieferengpässe und Materialknappheit, was sich auch im Rückgang der Importe niederschlug. Das teilte das Statistische Bundesamt heute mit.
  • Das Wachstum der deutschen Industrieproduktion stoppt im Januar

    Die Industrieproduktion in Deutschland blieb im Januar gegenüber dem Vormonat unverändert, obwohl Analysten mit einem Anstieg rechnen…
  • Das Wachstum der Industrieproduktion in Deutschland hat sich verlangsamt

    Die Wachstumsrate der Industrieproduktion in Deutschland verlangsamte sich im Oktober deutlich auf 0,2 Prozent von 1,1 im September …
  • Neuseelands Wirtschaftswachstum im ersten Quartal blieb hinter den Erwartungen zurück

    Neuseelands Wirtschaft blieb im ersten Quartal hinter den Erwartungen zurück und wuchs trotz hervorragender landwirtschaftlicher Leistungen nur um 0,5 Prozent. Hauptgründe waren der Rückgang im Baugewerbe, der erste seit Juni 2015, und schwächere Exporte aus der Milchindustrie. Das teilte das örtliche Statistikamt heute mit. Obwohl sich das vierteljährliche Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im Vergleich zum letzten Quartal des Vorjahres um 0,1 Prozentpunkte beschleunigte, blieb es hinter den Erwartungen zurück.

Reinhilde Otto

„Allgemeiner Bier-Ninja. Internet-Wissenschaftler. Hipster-freundlicher Web-Junkie. Stolzer Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.