Connected Object Deployment: Videotron Business schließt sich EMnify an

Videotron Business hat sich für eine Partnerschaft mit dem deutschen Unternehmen EMnify entschieden, um die vernetzten Objektverbindungen zu erleichtern, die in unserem Alltag und in Unternehmen in Quebec zunehmend präsent sind.

Vor allem wird diese Partnerschaft es ermöglichen, die mehreren SIM-Karten, die in den meisten vernetzten Objekten enthalten sind, besser zu verwalten, was aufgrund des Updates ein Engpass für ihre Einführung sein könnte.

Daher haben Designer und Benutzer von vernetzten Objekten die Möglichkeit, ihre SIM-Kartenflotte von der EMnify-Plattform aus zu verwalten und Updates gleichzeitig und aus der Ferne auf alle ihre Geräte auszurollen.

„Wir sind jetzt in der Lage, die vereinfachte und transparente Konnektivität, Kontrolle, Autonomie und Bereitstellung anzubieten, die unsere Kunden benötigen“, heißt es in einer Pressemitteilung von France-Éliane Nolet, Vice President of Revenue and Business Strategy bei Videotron.

Mit dieser Initiative können Videotron Business-Kunden auch ihre vernetzten Objekte in 195 Ländern einsetzen.

Die EMnify-Plattform ist nicht auf Mobiltelefone beschränkt, sondern findet auch außerhalb des Hauses, insbesondere in Städten, ihre Anwendung.

„Diese Lösung kann auf alle Arten von vernetzten Objekten angewendet werden, ob Stadtbeleuchtung, Sensoren, die die Höhe von Wasserstraßen messen, intelligente Parkautomaten, Überwachungssysteme, Werkzeuge für das Abfallmanagement oder die Steuerung des Autoverkehrs“, erklärt Videotron.

„Videotron Business unterhält seit jeher enge Beziehungen zu Unternehmen, Städten und RCM in Quebec. Wir wollen ihnen immer die beste Technologie bieten, um ihre Abläufe im In- und Ausland zu optimieren. Diese Partnerschaft mit EMnify ermöglicht es uns, noch mehr in die digitale Transformation unseres Unternehmens und in die Zukunft vernetzter Objekte zu investieren“, sagte Pierre Karl Péladeau, Präsident und CEO von Videotron.

Dies ist ein weiterer Schritt in diesem Sektor für die Quebecor-Tochter, die im vergangenen September mit dem Quebecer Unternehmen X-TELIA fusionierte.

Rafael Frei

"Gamer. Organizer. Hingebungsvoller Bier-Ninja. Zertifizierter Social-Media-Experte. Introvertiert. Entdecker."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.