Carabinieri Mandolini und Tedesco bestraft

Der Oberste Gerichtshof von Rom verurteilte Marschall Roberto Mandolini und den Carabiniere Francesco Tedesco aus Brindisi im Rahmen des Bus-Berufungsverfahrens wegen der Prügelstrafe gegen Stefano Cucchi zu drei Jahren und sechs Monaten bis zu zwei Jahren und vier Monaten. Die Aussprache kommt Stunden, nachdem das Rezept heute um Mitternacht (Fonte Ansa) begonnen hat.

Beiden wurde Fälschung vorgeworfen. Für Mandolini hat pg beantragt, eine Haftstrafe ersten Grades von drei Jahren und acht Monaten zu bestätigen. Für Tedesco, der mit seiner Aussage die Ermittlungen wieder aufnahm, hat pg einen Freispruch beantragt. Die Deutschen selbst sprachen von den Schlägen und erklärten die Ereignisse in der Casilina-Kaserne in der Nacht von Cucchis Verhaftung.

Stefano Cucchi, der am 15. Oktober 2009 in Rom wegen Drogen verhaftet worden war, starb sieben Tage später im Pertini-Krankenhaus, nachdem er nach seiner Verhaftung in der Kaserne geschlagen worden war. „Der Gerechtigkeit wird bis zum Ende gedient, wir haben ihr viele Jahre unseres Lebens gewidmet. Heute ist ein sehr wichtiger Tag, den ich meinen Eltern widme, die leider nicht hier sein können.“ Ilaria Cucchi sagte dies, als sie den Satz kommentierte.

„Er hat auch geflucht.“ Stattdessen schrieb er vor wenigen Stunden in einem Post auf Facebook mit einem Foto von Roberto Mandolini im Anhang. Mandolini war zum Zeitpunkt des Vorfalls der Kommandant der Appio-Station, wo Stefano Cucchi nach seiner Anhaltung gebracht wurde. Vor der Strafe hatte Ilaria Cucchi einen weiteren Post geschrieben, der die Tatsache stigmatisierte, dass Mandolini wie angekündigt kein Rezept hinterlassen hatte. „Es ist 10 Uhr. Der zweite Prozess gegen Marschall Mandolini beginnt. Eine Wiederholung wird erwartet. Der Präsident kündigt an, dass dies der letzte Tag ist, um zu einer Verurteilung zu kommen, und entgeht den Vorschriften. Mandolini sagt, er wird ihn freilassen. Offensichtlich hat er das Wort nicht gehalten.“ Kann ich sagen, dass ich nicht überrascht war?“

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.