Amerikaner haben Angst davor, was China über ihre Waffen herausfindet

Die Website bezog sich auf Experten und äußerte Besorgnis, dass „das chinesische Militär diesen Ausnahmezustand nutzen wird, um eine neue Generation von Waffen und neue Taktiken zu entwickeln, die auf die Schwachstellen der USA zugeschnitten sind“.

Wenn die Taliban China einen breiten Zugang zu erbeuteter amerikanischer Technologie gewähren würden, könnte Peking der „große Gewinner“ des 20-jährigen Krieges in Afghanistan werden.

Der Hauptgrund für die Besorgnis sind nicht nur die Flugzeuge oder andere Waffen, die im Land zurückgeblieben sind. Ein Großteil der Besorgnis wurde durch die relativ einfachen Komponenten der Befehls-, Kontroll- und Kommunikationsausrüstung ausgelöst, die die Vereinigten Staaten dort belassen hatten. Sie sind bei weitem nicht so resistent gegen Cyberangriffe wie normale Mobiltelefone.

Angst bricht Humvees: nicht nur Autos

Laut Georgian Shea, der seit Jahren im Pentagon bei der Erforschung und Erprobung neuer Technologien hilft, enthüllen Taliban-Tools „alles, was wir im US-Verteidigungsministerium tun: unsere Aktionspläne, wie wir Dinge konfigurieren und wie wir sie schützen“.

Er befürchtet auch, dass die Taliban oder ihre Partner „eine Zeit und einen Weg finden werden, um durchzukommen und Schwachstellen zu finden, von denen wir vielleicht nicht einmal wissen“.

Er zitiert zum Beispiel das als Humvee bekannte Fahrzeug, das Tausende in Afghanistan zurückgelassen hat: „Es ist nicht nur ein Fahrzeug, das Sie von A nach B bringt. Es ist eine Maschine voller Funkgeräte, Technologie, Verschlüsselungssysteme, Dinge, die wir Wir wollen nicht, dass unsere Gegner es bekommen.“

Die größte Unruhe besteht darin, dass die Taliban und durch sie verschiedene aufständische und terroristische Bewegungen herausfinden, mit welchen Geräten die Amerikaner die improvisierten Sprengsätze aufspüren, die die meisten Verluste bei den US-Truppen verursacht haben.

„Unsere Gegner haben sie jetzt. Sie werden die dazugehörige Soft- und Hardware haben. Und sie werden Tools entwickeln, um diese Geräte zu überwinden oder ihre Wirksamkeit zu verringern“, sagte Peter Christensen, ehemaliger Direktor des National Cyber ​​​​Center der US-Armee.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.