Abonnieren Sie RTV in Deutschland im Jahr 2022

Abonnieren Sie RTV in Deutschland 2022: Was kostet der Rundfunkbeitrag? Muss jeder dafür bezahlen? Und wer ist von Gebühren befreit?

Noch ein paar Jahre drin Deutsch es ist möglich, aus der RTV-Abonnementgebühr herauszukommen, die alle hassen, aber seit 2013 wird die Gebühr von jeder Wohnung und jedem Unternehmen erhoben, unabhängig davon, ob wir Radio und Fernsehen haben.

Die Einnahmen aus Abonnements werden an öffentlich-rechtliche Fernseh- und Radiosender wie ZDF und ARD oder an regionale Sender überwiesen, die unabhängige Informations-, Kultur- und Unterhaltungsprogramme ausstrahlen.

RTV in Deutschland abonnieren: Wie viel im Jahr 2022?

RTV-Abonnementgebühr in Deutsch (Rundfunkbeitrag) ab Januar 2021 voraussichtlich um 86 Cent pro Monat steigen, von 17,50 Euro auf 18,36 Euro. Sachsen-Anhalt blockiert eine Gehaltserhöhung, was die Richter tun Bundesverfassungsgericht Die (TK) sah darin Anfang August 2021 einen Verstoß gegen die Rundfunkfreiheit, die in der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland verankert ist.

Die Erhöhung der RTV-Abonnements in Deutschland auf 18,36 Euro pro Monat erfolgt rückwirkend zum 20. Juli 2021. Die neuen Tarife gelten bis 2024.

RTV-Abonnements in Deutschland: Wer soll den Rundfunkbeitrag zahlen?

Es wird eine monatliche Gebühr fällig für jede Wohnung für die Website des ARD ZDF Deutschlandradios. Der Abonnementsbeitrag ist unabhängig von der Anzahl der Radio- oder Fernsehgeräte in der Wohnung und der Anzahl der darin lebenden Personen zu entrichten.

Er wurde ins Gefängnis geworfen, weil er ein RTV-Abonnement nicht bezahlt hatte. Er hat seit 25 Jahren kein Fernsehen geschaut

Jeder volljährige Mieter/Eigentümer muss sich auf der Website von ARD ZDR Deutschlandradio registrieren. RTV-Abonnements in Deutschland werden von den Haushalten bezahlt. Das bedeutet, dass sich nur eine in der Wohnung lebende Person anmelden muss.

AUFMERKSAMKEIT!

Sie haben keinen Fernseher oder Radio in Ihrer Wohnung? Leider müssen Sie immer noch für ein Abonnement bezahlen!

Wo melden?

Auf der Internetseite www.rundfunkbeitrag.de Formulare zum Ausfüllen finden Sie online oder im PDF-Format zum Download. Das ausgefüllte Formular wird an folgende Adresse gesendet:

ARD ZDF Deutschlandradio
Beitragsdienst
50656 Köln

Wann muss ich mich abmelden?

Ziehen Sie in eine andere Wohnung, für die Sie ein Abonnement bezahlt haben, oder verlassen Sie Deutschland dauerhaft? In einem solchen Fall müssen Sie sich vom ARD ZDF Deutschlandradio abmelden.

Wer muss in Deutschland kein RTV-Abonnement bezahlen?

Vom Rundfunkbeitrag befreit sind:

  • Empfänger von Sozialleistungen (Sozialhilfe);
  • Bezieher von Leistungen bei Alter und Teilerwerbsunfähigkeit (Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung);
  • Empfänger von Arbeitslosengeld oder Arbeitslosengeld II, sofern keine Leistungen die Höhe der Rundfunk- und Fernsehgebühren übersteigen;
  • Studierende mit BAföG oder Praktikumsförderung (BAB / Ausbildungsgeld), wenn sie außerhalb der familiären Wohnung wohnen;
  • Empfänger von Pflegegeld nach den geltenden Landesvorschriften.

Bitte beachten Sie, dass die Gebührenbefreiung formell genehmigt werden muss.

Diese Personen können in Deutschland eine ermäßigte RTV-Abonnementgebühr beantragen

Rundfunkbeitragsabzüge können beantragt werden bei:

  • Blind oder teilweise sehbehindert mit einer Mindestinvaliditätsrate von 60 %;
  • Menschen, die taub oder schwerhörig sind, auch wenn sie ein Hörgerät tragen
  • Menschen mit Behinderungen mit einem Mindestgrad der Behinderung von 80 %.

Die ermäßigte Gebühr beträgt 6,12 € pro Monat.

In allen oben genannten Fällen muss die Behinderung mit dem RF-Symbol auf dem Ausweis von Menschen mit Behinderungen gekennzeichnet sein.

Quelle: verbraucherzentrale-brandenburg.de, PolskiObservator.de

Anke Krämer

"Freundlicher Leser. Kann mit Boxhandschuhen nicht tippen. Lebenslanger Bierguru. Allgemeiner Fernsehfanatiker. Preisgekrönter Organisator."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.