Wirtualna Polska – Alles zählt

Es ist großartig, die Bilanz von Robert Lewandowski nach dem Hattrick der Polen in der Champions League Revue passieren zu lassen. Trotz der hervorragenden Bilanz bemängelten die deutschen Medien das „Lewy“-Spiel und es ging nicht um den verschossenen Elfmeter.

Zu seinem Jubiläum hat Robert Lewandowski eine tolle Show auf die Beine gestellt. In seinem 100. Spiel in der Champions League zeigte der Pole einen Hattrick, und sein FC Bayern München gewann zuhause mit Benfica Lissabon 5:2.

Außerdem könnten die Leistungen der Bayern und des polnischen Stürmers noch besser sein. Kurz vor der Pause, zum erst siebten Mal in seiner Karriere, verschoss Lewandowski einen Elfmeter. Auch auf die Einschätzung der Polen in den deutschen Medien hatte diese Situation keinen Einfluss. Der Rekord ist phänomenal. Journalisten stimmten zu und gaben unserem Angreifer die gleiche „1“, was auf Deutsch „Weltklasse“ bedeutet.

In diesem Honigbottich war jedoch ein kleiner Löffel Teer. Deutschland hatte nur wenige Beschwerden über Polens erste 25 Minuten. „In den ersten 25 Minuten hatte er keine Situation. Danach reichte es ihm, beim 1:0 nicht vor dem Tor ein Nickerchen zu machen. Er schoss einen schlampigen Elfmeter, machte das aber mit einem fantastischen Undercut wett. im Tor beim 4:1“ – schrieb der Journalist sport1.de.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.