Wirtschaftliche Erholung? Skepsis unter Exporteuren wächst laut exklusiver globaler Umfrage von Allianz Trade

Nachdem letztes Jahr 7 von 10 Exporteuren eine über den Erwartungen liegende Exportleistung verzeichneten, Unternehmen eine ähnliche Entwicklung wird auch in diesem Jahr erwartet – insgesamt 94 Prozent der Befragten. Die russische Invasion wich jedoch erheblich von allen Annahmen ab. „Der Anteil der Befragten, die eine Steigerung des Exportumsatzes erwarten, ist auf 78 % gesunken. Obwohl Russland und die Ukraine nicht die wichtigsten Endmärkte für europäische Exporteure sind, wirkt sich die Kriegssituation durch indirekte Auswirkungen auf den Welthandel aus – Lieferketten, Rohstoffe, Energie –, die die Exportmöglichkeiten belasten. Unternehmensagte Iva Palusková, Allianz Trade Country Manager für die Tschechische Republik.

Unternehmen Wenig überraschend sieht er die hohen Energiepreise als eines der Hauptprobleme. Sie nannten das letzte Jahr als eines der größten Hindernisse für den Export. Vor der Februar-Invasion erwarteten 37 % der Unternehmen weitere Rückgänge, danach 56 %. „Untersuchungen zeigen, dass die Besorgnis umso größer ist, je größer die Abhängigkeit von Gasimporten ist – die größten folgen Italien, Großbritannien und Deutschland.“ fügte Palusková hinzu.

Die pessimistische Sicht gilt auch für das Thema Zahlungen. Eine exklusive Umfrage von Allianz Trade zeigt, dass Zahlungsausfälle im vergangenen Jahr bei fast 60 Prozent der Exporteure zugenommen haben. „Vor der Invasion der Ukraine erwartete fast jeder dritte Exporteur, dass die Zahlungsbedingungen und das Ausfallrisiko bis 2022 steigen würden. Nach der Invasion erwartete mehr als die Hälfte der Befragten in Europa, dass dieses Risiko in den nächsten sechs bis zwölf Monaten weiter steigen wird,Palusková merkte an, dass das Unternehmen auch mit einer Verlängerung der Zahlungsfrist rechne.


Allianz Trading ist ein weltweit führender Anbieter von Forderungsversicherungen mit mehr als 52.000 Kunden und Vertretern in mehr als 50 Ländern. Dieses Unternehmen ist ein Mitglied der Allianz Gruppe. Sie ist spezialisiert auf die Versicherung des kaufmännischen Risikos von Lieferantenkrediten gegen Zahlungsausfall Die Parteien Kunde. Er arbeitet seit 1997 in der Tschechischen Republik.

Kontakt für Journalisten

Mikuláš Klang, Talk PR, m.klang@talkpr.cz, 776 620 527

Reinhilde Otto

„Allgemeiner Bier-Ninja. Internet-Wissenschaftler. Hipster-freundlicher Web-Junkie. Stolzer Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.