Wer hat Anspruch darauf?

Vorruhestand in Deutschland. Immer mehr Menschen wenden sich ihr zu, zum Teil aufgrund von Depressionen oder anderen gesundheitlichen Problemen.

Viele Menschen zählen die Tage bis zum wohlverdienten Ruhestand. Immer mehr Menschen in Deutschland entscheiden sich für den Vorruhestand – informiert das Portal Merkur.de. Immer mehr Neurentner sind unter 50 Jahre alt.

Vorruhestand in Deutschland

Viele Menschen entscheiden sich aus verschiedenen Gründen für eine vorzeitige Pensionierung. Allerdings bedeutet der sogenannte Vorruhestand für Arbeitnehmer oft finanzielle Einbußen. Laut Juraforum-Bericht werden die Renten um 0,3 Prozent für jeden beginnenden Monat gekürzt. Hier erfahren Sie mehr über Fr. wie stark wird die rente 2022 steigen >>.

Vorruhestand in Deutschland: Wer hat Anspruch auf Erwerbsminderung?

Viele Arbeitnehmer dürfen nicht so lange arbeiten, wie es gesetzlich erlaubt ist, aus gesundheitlichen Gründen. Wer weniger als drei Stunden am Tag arbeiten kann, hat Anspruch auf eine Invaliditätsrente. Behinderung ist der häufigste Grund für vorzeitige Pensionierung oder Invalidität.

>>> Ein Schlag für Rentner im Jahr 2022, viele müssen erstmals Einkommenssteuern zahlen

Voraussetzungen für den Bezug einer Erwerbsminderungsrente

  • entsprechendes ärztliches Attest
  • Zahlung von Beiträgen zur Rentenversicherung für mindestens 3 Jahre in den letzten 5 Jahren vor dem Verlust der Leistungsfähigkeit

Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit können Sie ohne Altersgrenze beantragen, da es laut Berichten keine Unterschiede nach Alter, Beruf oder Branche gibt. Nur Ihre Gesundheit entscheidet. Wer nicht mehr drei Stunden am Tag arbeiten kann, hat Anspruch auf eine volle Erwerbsminderungsrente.

Depressionen und Frühverrentung

Laut Juraforum-Bericht leiden die meisten Frührentner an Depressionen. Auch Persönlichkeitsstörungen und Suchterkrankungen sind Ursachen für Frühverrentung. Das aktuelle Durchschnittsalter dieser Begünstigten beträgt 49 Jahre.

Wer kann vorzeitig in Rente gehen?

Um sich für eine vorzeitige Pensionierung zu qualifizieren, müssen Sie sich bei der Rentenversicherungskasse anmelden. Eine vorzeitige Pensionierung vor Erreichen des gesetzlichen Rentenalters ist auch ohne Invalidität möglich.

Vorruhestand für Frauen ab 60 Jahren

Frauen ab 60 Jahren können bei langer Beitragsdauer oder langer Betriebszugehörigkeit vorzeitig in Rente gehen.

Vorruhestand nach Arbeitslosigkeit

Auch für Personen, die wegen Erwerbsminderung oder schwerer Behinderung arbeitslos bleiben, besteht die Möglichkeit der Frühverrentung.

Quelle: Merkur.dePolskiObservator.de

Eckehard Beitel

"Unverschämter Zombie-Liebhaber. Freiberuflicher Social-Media-Experte. Böser Organisator. Unheilbarer Autor. Hardcore-Kaffeeliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.