Uyba fliegt nach Deutschland, um sich zu qualifizieren – Informazioneonline.it

Tour de Force von Unet e-work Busto Arsizio der nach dem Gewinn des Meisterschaftsspiels mit der Roma nach Stuttgart flog, wo morgen abend um 19 trifft auf Allianz MTV für Rückkehr des Cev. Cup Achtelfinals. Stevanovic und Kollegen sind heute Morgen um 7.15 Uhr von Malpensa abgeflogen, danach 3:0-Erfolg im Hinspiel, sie suchen in Deutschland zwei Sätze, um die Qualifikation zu konzentrieren ins Viertelfinale. Bei einem Zugwechsel treffen die Schmetterlinge auf den Sieger der Partie Schwerin gegen Porto (Hinspiel 3:0 gegen Deutschland).

Trotz des Drei-Punkte-Erfolgs in der e-work Arena misst Marco Musso misstrauisch und lehrt Vorsicht: Aleksandersens Team zeigt interessante Dinge und kann innerhalb der Mauern der Freundschaft ein noch härterer Gegner sein. Maximale Aufmerksamkeit daher, mit besonderem Augenmerk auf Rivers (Stuttgarts Torschützenkönig am vergangenen Mittwoch) und Central Lohuis, zwei Spieler, die auf italienischer Ebene die gefährlicheren Spieler zu sein scheinen. Stuttgart ist gesund und hat am Samstagabend das Bundesliga-Duell gegen Potsdam mit 3:1 gewonnen.

Unet e-work startet auf jeden Fall aufgeladen und bewusst. Für einen Schmetterling sollte die Initiale „6 + 1“ keine Überraschung sein. Ab 19.

Uyba kehrt am Donnerstag zu Busto Arsizio zurück und nimmt das Training mit Blick auf das nächste Spiel am Sonntag in Cremona gegen Casalmaggiore (19.30 Uhr, ebenfalls in der Skysport Arena) wieder auf.

Sei Kapitän Jovana Stevanovic: «Es wird ein schwieriges Spiel, aber wir haben letzte Woche gesehen, wie sie gespielt haben, und jetzt sind wir besser vorbereitet. Wir brauchen einen Sieg: Wir gehen nach Stuttgart, um unsere 100 % zu geben, um uns für das Viertelfinale zu qualifizieren».

Adelina Ungureanu: «Es wird ein sehr wichtiges Spiel sein, um durchzukommen und unserem Spiel Kontinuität zu verleihen. Wir müssen immer aggressiv sein und nicht denken, dass wir nur zwei Sätze brauchen. Wir wollen, dass der Sieg unseren Wachstumskurs fortsetzt».

Anleitung für das Spiel

Stuttgart-Unet e-work Busto Arsizio (Mittwoch, 15. Dezember um 19 Uhr)

Allianz MTV Stuttgart: 1 Koskelo (links), 2 Nowicka, 3 Segura, 4 Lohuis, 5 Grundt (links), 6 Jasper, 7 Olimstad, 8 Van De Vyver, 9 Timmerman, 10 Lee, 11 Todorova, 12 Dornheim, 12 Kohn, 13 River , 15 Berger. Alle. Alexandersen, 2° Haus.

Unet e-work Busto Arsizio: 1 Geflügel, 2 Battista, 3 Olivotto, 5 Monza, 7 Bressan, 8 Grau, 10 Colombo, 11 Mingardi, 14 Zannoni, 15 Stevanovic, 16 Bosetti, 19 Ungureanu, 23 Herrera Blanco. Herden Musso, 2. Gaviraghi.

Schiedsrichter: Zdenek Grabovsky (Repubblica Ceca) – Jaroslaw Makowski (Polen).

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.