Transfermarkt, Lewandowski verlängert Vertrag beim FC Bayern nicht: Deal mit Barcelona

(Adnkronos) – Der Berater von Robert Lewandowski hat laut dem deutschen Portal Sport1 eine mündliche Einigung mit Barcelona über den Sommertransfer von Bundesliga-Meister Bayern München zu den Katalanen erzielt. Die Berater von Pini Zahavi und Barcelona erwägen einen Dreijahresvertrag für Lewandowski. Der 33-jährige Stürmer ist nach vier Jahren bei Borussia Dortmund seit 2014 beim FC Bayern und hat einen Vertrag bis 2023. Das Problem sind nun die Kosten der Karte. Laut der Sportzeitung wird der FC Bayern die Nachfrage auf 35 bis 40 Millionen Euro reduzieren, während die Zahl für Mundo Deportivo steigen könnte, wenn auch andere europäische Top-Klubs an der Sommertransferperiode interessiert sind.

Dass Leandowski seinen Vertrag beim FC Bayern München nicht über das Jahr 2023 hinaus verlängern wird, gilt als so gut wie sicher. Die Zusage kam von Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic, der einen Abgang des 33-jährigen Stürmers allerdings ausschloss. Summer, wiederholte eine Aussage von Vereinspräsident Herbert Hainer. „Ich habe mit Lewa gesprochen. Er hat mir gesagt, dass er unser Vertragsverlängerungsangebot nicht annehmen und den Verein verlassen will“, sagte Salihamidzic vor dem Ende der Münchner Meistersaison in Wolfsburg bei Sky TV. Und er fügte hinzu, Lewandowski habe ihm gesagt, er wolle in Zukunft „etwas anderes machen“.

Salihamidzic hat ausgeschlossen, dass sie Lewandowski in diesem Sommer gehen lassen, auch wenn sie die Ablösesumme nicht zahlen. „Lewa hat einen Vertrag bis nächsten Sommer. Das ist Fakt“, sagte Salihamidzic. Auf die Frage, was passieren müsste, um diese Ansicht zu ändern, beharrte er: „Ich diskutiere das nicht, weil unsere Haltung immer klar ist.“

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.