Toller Laden in Prag. Wood & Company kauft Bürogebäude

Foto: Grüner Punkt

Bürogebäude Green Point in Smíchov, Prag

Das Bürogebäude Green Point in Smíchov Prag, wo sich mehrere wichtige Verkehrswege drehen, hat einen neuen Eigentümer. Die tschechische Investmentgruppe Wood & Company hat ein achtstöckiges ovales Gebäude mit markanten Astsäulen an hochkomplexen Standorten in ihrem Portfolio. Dies ist das zehnte Gebäude in seinem Büroteilfonds und das dritte in Prag. Verkäufer ist das niederländische Unternehmen Ronaldsay BV

Es gibt keine offiziellen Informationen über den Betrag, den Wood & Company für Green Points bezahlt hat. Nach Angaben von CzechCrunch handelt es sich um eine Transaktion im zweistelligen Millionenbereich, also ungefähr in der Mitte von Hunderten von Millionen Kronen. Das Bürogebäude von Smíchov wird Teil des sogenannten Office-Teilfonds, der 2017 gegründet wurde und den Anlegern eine jährliche Rendite von 11,65 % bietet. Neben den Büros in Prag und Bratislava ist es auch das erste Gebäude in Polen seit letztem Jahr.

„Green Point ist ein architektonisch gelungenes Bürogebäude im profitablen Prager Stadtteil mit erheblichem Entwicklungspotenzial. Wir wollten unser Portfolio diversifizieren und die Vertretung der Prager Assets im Fonds verstärken. Der Ankauf dieses Objekts war für uns sinnvoll, hat unseren Anforderungen entsprochen und ergänzt das bestehende Vermögen unserer Büro-Teilfonds perfekt.“ sagte Marek Herold, Vorstandsvorsitzender des Immobilienfonds Wood & Company. Smíchov in Prag sei ein traditionelles Bürozentrum, so Herold, und die aktuellen Entwicklungen an diesem Standort rücken es wieder in den Vordergrund.

Das achtgeschossige Gebäude der Bürowerkstatt AHK architekti bietet 7,5 Tausend Quadratmeter vermietbare Bürofläche und drei weitere Untergeschosse mit Parkflächen. Green Point befindet sich direkt unterhalb der Ausfahrt aus Městské okruh zwischen dem Strahovská-Tunnel und dem Mrázovka-Tunnel und wird auch von der Plzeňská-Straße flankiert. Gleichzeitig befinden sich mehrere Straßenbahnlinien und eine U-Bahn-Station in der Nähe, während das gesamte Gelände einer erheblichen Entwicklung unterzogen wird. Smíchov bekommt einen neuen Bahnhof, einen neuen Stadtteil im Bau oder das Vier-Milliarden-Projekt Lihovar.

„Aktuell sind rund 50 Prozent der vermieteten Gebäudefläche belegt, Verträge mit weiteren Mietern stehen noch aus. Wir gehen davon aus, dass wir das Gebäude in den kommenden Monaten vollständig beziehen können. Zu den Hauptmietern zählen Unternehmen aus den Bereichen Logistik, Düngemittelproduktion, IT und Games. fügt Herold hinzu, der Büroimmobilien für eine der stabilen Investitionsmöglichkeiten mit attraktiven Renditen hält, die in unserem Interview auch vom stellvertretenden Vorsitzenden des Verwaltungsrats des Immobilienfonds Woodů Jiří Hrbáček besprochen wurde.

Insgesamt verfügt der Immobilienfonds Wood & Company im Segment Gewerbeimmobilien über mehr als 340.000 Quadratmeter vermietbare Fläche. Nach dem Erwerb des Gebäudes Green Point besteht das Gesamtportfolio der Immobilienteilfonds von Wood & Company – Büro und Einzelhandel – aus sieben Gebäuden in Bratislava, fünf Gebäuden in Prag und einem in Warschau. In der Kategorie Bürogebäude beispielsweise der Aupark Tower in Bratislava oder der Hadovka Office Park in Prag und The Greenline.

Reinhilde Otto

„Allgemeiner Bier-Ninja. Internet-Wissenschaftler. Hipster-freundlicher Web-Junkie. Stolzer Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.