Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 30.11.2021

EUR/USD: Das Währungspaar auf dem 4-Stunden-Chart findet Verkäufer um das 23,6% Fibonacci-Retracement-Level von 1,1305, das den unmittelbaren Widerstand darstellt. Auf dem Tages-Chart korrigierte der Preis die überverkauften Bedingungen und ging weiter zurück. Technische Indikatoren sind nach unten gerichtet und liegen im negativen Bereich. Der gleitende 20-SMA-Durchschnitt fiel über den nächsten Fibonacci-Widerstand. Auf dem 4-Stunden-Chart befinden wir uns über einem leicht steigenden 20 SMA. Technische Indikatoren befinden sich im positiven Bereich und sind zur Seite gerichtet. Das rückläufige Potenzial scheint begrenzt, aber nachdem wir die Unterstützung bei 1,1245 durchbrochen haben, könnten wir noch stärker fallen.

Unterstützungsstufe: 1.1245 1.1200 1.1165

Widerstandsniveau: 1.1305 1.1340 1.1395

Gold: Der Rohstoff erzeugte auf dem gestrigen Tages-Chart niedrigere Minimums und Maximums, was auf einen möglichen Rückgang hindeutet. Händler erscheinen um die seitwärts gerichteten 100 und 200 SMAs und signalisieren die Dominanz der Händler. Technische Indikatoren liegen im negativen Bereich. Auf der 4-Stunden-Chart befinden wir uns in einem rückläufigen Setup. Der Kurs liegt unter dem seitwärts gleitenden Durchschnitt, der 20 SMA liegt bei 1792,50. Die technischen Indikatoren liegen im negativen Bereich und sind nach unten gerichtet. Jetzt können wir das Minimum vom November bei 1758,81 testen und dann vielleicht das 1700-Niveau.

Unterstützungsstufe: 1771,95 1758,80 1745,20

Widerstandsstufe: 1796,00 1803.85 1817.75

AUD/USD: Das Währungspaar befindet sich auf dem Tages-Chart in der Nähe des diesjährigen Tiefs von 0,7105, welches die unmittelbare Unterstützung darstellt. Aktuell sind wir überverkauft, die technischen Indikatoren korrigieren die Extremwerte kaum. Der 20 SMA fiel stark, nachdem er unter den 100 SMA gefallen war, der ebenfalls nach unten geht. Auf dem 4-Stunden-Chart fand der Preis Verkäufer um einen fallenden 20 SMA, der bei 0,7160 liegt. Technische Indikatoren weisen in den negativen Bereich zur Seite, was auf die Möglichkeit weiterer Rückgänge hindeutet. Nachdem wir das diesjährige Tief durchbrochen haben, könnten wir mit dem Ziel um 0,7000 weiter fallen.

Unterstützungsstufe: 0.7105 0.7070 0.7025

Widerstandsniveau: 0.7160 0.7200 0.7240

Zdroj: Valeria Bednarik, FXstreet.com

Weiterlesen

  • Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 2.11.2021

    EUR/USD: Das Paar liegt knapp unter dem 23,6% Fibonacci-Retracement-Widerstandsniveau (1,1615). Jegliche Wachstumsversuche wurden von den Verkäufern um das 38,2% Fibonacci-Retracement-Level (1,1670) zurückgewiesen. Auf dem Tages-Chart bewegen wir uns seitwärts um den 20 MA, der 100 SMA und der 200 SMA bewegen sich deutlich über dem aktuellen Niveau nach unten. Technische Indikatoren liegen im neutralen Bereich. Auf dem 4-Stunden-Chart befinden wir uns in einem neutralen Umfeld. Der Preis liegt um den 20 SMA und 100 SMA, der 200 SMA zeigt darüber stark nach unten. Die technischen Indikatoren liegen im neutralen Bereich und sind nach unten gerichtet. Bei einem Anstieg auf 1.1670 könnten Verkäufer auftauchen, und auf der anderen Seite könnten wir nach einem Rückgang unter 1.1520 noch stärker fallen.
  • Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 22.10.2021

    EUR/USD: Dieses Währungspaar könnte bald von Verkäufern dominiert werden. Die technischen Indikatoren liegen im neutralen Bereich und sind nach unten gerichtet. Der gleitende Durchschnitt fällt schnell, selbst wenn der 20 SMA unter dem aktuellen Niveau liegt. Auf der 4-Stunden-Chart befinden wir uns auch in tieferen rückläufigen Erwartungen. Der Preis liegt unter einem wachsenden SMA von 20, was eine dynamische Unterstützung darstellt. Technische Indikatoren liegen im negativen Bereich. Die nächste Unterstützung ist das 23,6% Fibonacci-Retracement-Level bei 1,1615. Solange wir unter 1.1670 sind, haben die Verkäufer gute Erwartungen.
  • Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 23.11.2021

    EUR/USD: Das Währungspaar ist auf dem Tages-Chart seit zwei Tagen rückläufig und befindet sich in einem rückläufigen Umfeld. Die technischen Indikatoren gehen nach unten und befinden sich bereits im überverkauften Bereich. Der Kurs fällt weiter unter den stark fallenden gleitenden Durchschnitt. Auf der 4-Stunden-Chart erwarten wir eine rückläufige Erwartung. Wir liegen deutlich unter allen gleitenden Durchschnitten. Die technischen Indikatoren liegen im negativen Bereich, der RSI zeigt zur Seite und der Drehmomentindikator zeigt nach unten. Nachdem wir die Unterstützung bei 1,1210 durchbrochen haben, könnten wir weiter fallen.
  • Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 24.11.2021

    EUR/USD: Das Währungspaar befindet sich auf dem Tages-Chart in einem rückläufigen Umfeld. Die technischen Indikatoren sind zur Seite gerichtet und befinden sich bereits im überverkauften Bereich und zeigen noch keine Korrektur. Der Kurs fällt weiter unter seine fallenden gleitenden Durchschnitte, der 20 SMA fällt stark um 1.1470 unter den 100 SMA und 200 SMA. Im 4-Stunden-Chart hat sich das Intraday-Wachstum nur leicht korrigiert. Der 20 SMA fällt weiter stark und der Widerstand liegt leicht über dem gestrigen Maximum. Technische Indikatoren aus der überverkauften Zone korrigiert. Um dem Bärendruck zu entkommen, müssen wir mindestens über 1,1320 zulegen und halten.
  • Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 25.11.2021

    EUR/USD: Das Währungspaar befindet sich auf dem Tages-Chart in einem rückläufigen Umfeld, wenn auch stark überverkauft. Technische Indikatoren sind nach unten gerichtet und befinden sich im überverkauften Bereich. Der gleitende 20-SMA-Durchschnitt fiel stark um etwa 200 Pips über das aktuelle Niveau und weg von den 100-SMA- und 200-SMA-Werten, was auf das Interesse der Händler hindeutet. Auch auf dem 4-Stunden-Chart könnten wir weiter fallen, wobei der Einzelhändler um den SMA 20 herum auftaucht, die technischen Indikatoren liegen im negativen Bereich. Die starke Unterstützung liegt bei 1,1160, wo der Preis zuletzt im Juni 2020 gesehen wurde. Nachdem wir diese Unterstützung durchbrochen haben, können wir das wichtige psychologische Niveau bei 1,1000 testen.
  • Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 26.10.2021

    EUR/USD: Das Währungspaar steht auf dem Tages-Chart unter Verkaufsdruck und wir könnten die Tiefststände von 1,1523 testen. Wir befinden uns jetzt beim 23,6% Fibonacci-Retracement-Level, nachdem wir uns vom 38,2% Fibonacci-Retracement-Level nach unten erholt haben. Der Preis hat sich vom fallenden gleitenden 20 SMA-Durchschnitt erholt und liegt deutlich unter dem 100 SMA und 200 SMA, die ebenfalls rückläufig sind. Die technischen Indikatoren liegen im neutralen Bereich und sind leicht nach unten gerichtet. Auf dem 4-Stunden-Chart kletterte der Preis von der Seite nach oben auf seinen 100 SMA, aber wir befinden uns immer noch unter dem 20 SMA und 200 SMA, die keine klare Richtung haben. Technische Indikatoren liegen im negativen Bereich und deuten eher auf eine Korrektur als auf den Beginn des Wachstums hin.
  • Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 26.11.2021

    EUR/USD: Das Währungspaar auf dem Tages-Chart liegt unter dem gestrigen Hoch von 1,1229 und die Erwartungen sind etwas rückläufig. Technische Indikatoren zeigen zur Seite und liegen im überverkauften Bereich und zeigen nicht an, dass die Verkäufer erschöpft sind. Wir befinden uns unter dem fallenden MA, der SMA 20 liegt deutlich darunter. Auf dem 4-Stunden-Chart erscheinen Vendoren um einen fallenden 20 SMA. Technische Indikatoren liegen im negativen Bereich. Die sofortige Unterstützung liegt bei 1.1205 und dann bei 1.1160, wo die Preise zuletzt im Juni 2020 gesehen wurden.
  • Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 27.10.2021

    EUR/USD: Dieses Währungspaar fällt seit zwei Tagen und wir können weitermachen. Wir befinden uns jetzt unter dem 23,6% Fibonacci-Retracement-Level (1,1615). Der Preis konvergiert mit dem gleitenden Durchschnitt des fallenden 20 SMA und unter dem 100 SMA und 200 SMA, die sinken. Technische Indikatoren haben nicht die gleiche Richtung. Auf der 4-Stunden-Chart befinden wir uns in einem rückläufigen Setup. Wir liegen unter allen gleitenden Durchschnitten. Die technischen Indikatoren liegen im negativen Bereich und sind nach unten gerichtet, was auf die Dominanz der Verkäufer hindeutet.
  • Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 28.10.2021

    EUR/USD: Das Paar schwebt um 23,6% Fibonacci-Retracement (1,1615). Auf dem Tages-Chart fallen wir über das aktuelle Niveau um die sinkenden 20 SMA, 100 SMA und 200 SMA. Technische Indikatoren liegen in der neutralen Zone. Auf dem 4-Stunden-Chart fand der Preis Unterstützung für seinen SMA 100, der mit einem Rückgang seines SMA 20 zu kämpfen hat.Die technischen Indikatoren befinden sich im neutralen Bereich und weisen keine gleiche Richtung auf, was auf ein begrenztes Käuferinteresse hindeutet. Für weiteres Wachstum müssen wir den Fibonacci-Widerstand um 1,1670 überwinden. Auf der anderen Seite werden die Verkäufer die Kontrolle übernehmen, nachdem sie unter die Tiefststände von 1,1570 gebrochen sind.
  • Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 29.10.2021

    EUR/USD: Das Währungspaar liegt über dem 38,2% Fibonacci Retracement Level (1,1670) und wir könnten weiter wachsen. Auf dem Tages-Chart befinden wir uns in einem zinsbullischen Setup und bereits oberhalb der 20 MA. Die technischen Indikatoren befinden sich im positiven Bereich und zeigen nach oben. Der 100 SMA liegt jedoch knapp über dem 61,8% Fibonacci-Retracement-Level von 1,1760. Auf dem 4-Stunden-Chart befinden wir uns in einem zinsbullischen Setup. Technische Indikatoren befinden sich im überkauften Bereich und konsolidieren. Die Preise sind nach langer Zeit vor allem gleitender Durchschnitt. Wir können jetzt den 1.1800-Level testen.
  • Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 3.11.2021

    EUR/USD: Das Währungspaar befindet sich noch im Bereich, aber die Chancen auf einen Rückgang steigen. Auf dem Tages-Chart treffen wir auf Verkäufer um das 23,6% Fibonacci Retracement Level (1,1615). Der Kurs ist unter seinen gleitenden 20 SMA-Durchschnitt gefallen, der zur Seite zeigt, aber sowohl der 100 SMA als auch der 200 SMA bewegen sich über dem aktuellen Niveau nach unten. Die technischen Indikatoren gehen nach unten und überschreiten die neutrale Linie. Auf der 4-Stunden-Chart befinden wir uns in einem neutralen bis leicht rückläufigen Setup. Der Preis liegt unter dem 20 SMA und 100 SMA, die unter dem erwähnten Fibonacci-Widerstand konvergieren. Technische Indikatoren liegen im negativen Bereich. Nach dem Durchbrechen des diesjährigen Tiefs von 1,1523 werden die Verkäufer deutliche Gewinne erzielen.
  • Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 4.11.2021

    EUR/USD: Das Währungspaar nähert sich 1,1600. Der Preis stieg gestern auf 1,1615, was ein Fibonacci-Widerstandsniveau war, konnte es aber nicht überwinden. Auf dem Tages-Chart befinden wir uns um die 20 MA, die zur Seite tendiert. Technische Indikatoren liegen in der neutralen Zone und haben keine klare Richtung. Sowohl der 100 SMA als auch der 200 SMA liegen weiterhin deutlich über den aktuellen Werten, was ein deutliches Händlerinteresse bedeutet. Auf dem 4-Stunden-Chart befinden wir uns zwischen dem SMA 20 und dem SMA 100. Der SMA 200 zeigt darüber nach unten. Um zinsbullisches Momentum zu gewinnen, sollten wir über 1,1670 wachsen, im Gegenteil, nach einer Abschwächung unter 1,1520 werden die Verkäufer die Oberhand haben.
  • Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 5.11.2021

    EUR/USD: Das Währungspaar liegt nahe bei 1,1550 und befindet sich in einem rückläufigen Setup. Auf dem Tages-Chart befinden sich die technischen Indikatoren im negativen Bereich und sind nach unten gerichtet. Der Preis ist unter den absteigenden gleitenden 20 SMA-Durchschnitt gefallen. Sowohl der 100 SMA als auch der 200 SMA fallen weiterhin deutlich über das aktuelle Niveau. Wir können auf dem 4-Stunden-Chart nach unten gehen. Wir befinden uns unter allen gleitenden Durchschnitten, der 20 SMA drehte nach unten unter dem 100 SMA und 200 SMA. Die technischen Indikatoren befinden sich im negativen Bereich, was auf eine mögliche Schwäche hindeutet.
  • Tägliche Analyse für EUR/USD, AUD/USD und Gold 9.11.2021

    EUR/USD: Das Währungspaar auf dem Tages-Chart wuchs zwei Tage lang und erholte sich von Tiefstständen auf 1,1512. Wir liegen jedoch unter dem gleitenden Durchschnitt des 20 SMA, der bei 1,1600 liegt. SMA 100 und SMA 200 fielen darüber. Wir können den Widerstand 1,1615 auf dem 4-Stunden-Chart testen. Wir befinden uns über dem SMA 20. Sowohl der SMA 100 als auch der SMA 200 konvergieren um 1,1610 und sind leicht gesunken. Technische Indikatoren liegen im positiven Bereich.
  • EURUSD Tageschart

    EURUSD, USDCAD. Tageschart aus der Perspektive der technischen Analyse.
  • Das tägliche Forex-Volumen steigt im Januar

    Das tägliche Volumen auf dem Devisenmarkt wuchs im Januar um fast 400 Mrd. USD, hauptsächlich aufgrund der erhöhten Volatilität aufgrund von …
  • Tägliche Nachrichten vom Devisenmarkt

    Der Index der Industrietätigkeit in den USA stieg im Juni auf 19,6 Punkte.
  • EZB und Präsident Obamas Tag

    Die wichtigste Nachricht von der heutigen Handelssitzung ist die EZB-Sitzung.
  • SPIEGEL: Berlin wird seinen Ausblick für das Wirtschaftswachstum halbieren

    Die Bundesregierung wird die Aussichten für das Wirtschaftswachstum in diesem Jahr voraussichtlich halbieren. Infolge nachlassender Exporte aufgrund internationaler Handelsspannungen soll die Wirtschaft um 0,5 Prozent wachsen, während Berlin zuvor mit einem Wachstum von einem Prozent rechnete. Der neue Ausblick für Europas größte Volkswirtschaft wird nächste Woche veröffentlicht und es ist möglich, dass er kleinere Änderungen erfahren wird, schrieb gestern die deutsche Wochenzeitung Der Spiegel.
  • Der Spiegel: EZB bereitet Grexit vor

    Die Europäische Zentralbank (EZB) bereitet sich auf einen möglichen Austritt Griechenlands aus der Eurozone vor. Bankangestellte…

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.