Schauspieler Hardy Krüger, Gesicht des legendären „deutschen“ Hollywoods, stirbt im Alter von 93 Jahren

Hardy Krüger (Photo by Frank Hempel/United Archives via Getty Images)

Der in Berlin geborene, aber in den USA lebende deutsche Schauspieler Hardy Krüger ist im Alter von 93 Jahren gestorben, berichteten Quellen seines Agenten in Hamburg.

Krüger starb in Palm Springs, Kalifornien, wo er seinen Wohnsitz hatte und wo er den größten Teil seiner Schauspielkarriere verbrachte.

Deutscher Schauspieler Hardy Krüger, circa 1965. (Foto von Silver Screen Collection/Getty Images)
Deutscher Schauspieler Hardy Krüger, circa 1965. (Foto von Silver Screen Collection/Getty Images)

Geboren am 12. April 1928 in Berlin als Sohn von Krüger Er gilt als das erste „deutsche Gesicht“, das nach dem Zweiten Weltkrieg in Hollywood Karriere machte.

Er arbeitete bereits als junger Schauspieler unter Nazideutschland und wirkte sogar mit 15 Jahren in einem Propagandafilm für das Regime mit.

Schauspieler Hardy Kruger in deutscher Uniform spielt den Kapitän im neuen Film „Das Geheimnis von Santa Vittoria“, in dem auch Anna Magnani und Anthony Quinn zu sehen sind.  Kruger wird hier als Kapitän Sepp von Prum, der idealistische deutsche Eroberer von Santa Vittoria, gezeigt.
Schauspieler Hardy Kruger in deutscher Uniform spielt den Kapitän im neuen Film „Das Geheimnis von Santa Vittoria“, in dem auch Anna Magnani und Anthony Quinn zu sehen sind. Kruger wird hier als Kapitän Sepp von Prum, der idealistische deutsche Eroberer von Santa Vittoria, gezeigt.

Internationale Bekanntheit erlangte er jedoch in Hollywood vor allem durch seine Hauptrolle im Kriegsfilm „The one that got away“ (1957).

Zwischen 1945 und den späten 1980er Jahren spielte er in ungefähr 70 Filmen mit, von denen viele in den Vereinigten Staaten und an der Seite von Stars wie Claudia Cardinale, Sean Connery, Yul Brynner, Charles Aznavour, Cathérine Deneuve und James Stewart gedreht wurden.

Hardy Kruger als Maler Jan-Van Rooyer (Hintergrund) und Stanley Baker als Inspector Morgan (Hintergrund) im Mystery-Film Blind Date von 1958. (Foto von John Springer/CORBIS/Corbis Collection via Getty Images)
Hardy Kruger als Maler Jan-Van Rooyer (Hintergrund) und Stanley Baker als Inspector Morgan (Hintergrund) im Mystery-Film Blind Date von 1958. (Foto von John Springer/CORBIS/Corbis Collection via Getty Images)

In seiner umfangreichen Filmografie stechen die Titel „Flight of the Phoenix“ (USA 1965) und „The Bridge is Too Far“ (USA 1977) hervor.

Er arbeitete mit John Wayne an „Hatari“ (1962) und kombinierte seine Aktivitäten im Kino mit der Fernsehproduktion sowie als Schriftsteller und Romanautor.

1958: Hardy Kruger in Cambridge für die Verfilmung der britischen Komödie „The Freshman“, auch bekannt als „Bachelor of Hearts“.  (Foto von BIPS/Getty Images)
1958: Hardy Kruger in Cambridge für die Verfilmung der britischen Komödie „The Freshman“, auch bekannt als „Bachelor of Hearts“. (Foto von BIPS/Getty Images)

Er spielte auch in dem französischen Film „Les dimanches de Ville D’Avray“ (Frankreich 1962), Gewinner des Oscars für den besten fremdsprachigen Film, in dem er einen Vietnamveteranen spielte, der für den Tod eines vietnamesischen Kindes verantwortlich war.

„Unser tiefstes Beileid gilt seiner Frau Anita, die seit 46 Jahren glücklich verheiratet ist, und seiner gesamten Familie“, schrieb sein Pressesprecher in einer Erklärung über seinen Tod.

Kopfbild von Hardy Kruger, deutscher Schauspieler, trägt eine braune Jacke in einem Studioporträt vor hellblauem Hintergrund, um 1965. (Foto von Silver Screen Collection/Getty Images)
Kopfbild von Hardy Kruger, deutscher Schauspieler, trägt eine braune Jacke in einem Studioporträt vor hellblauem Hintergrund, um 1965. (Foto von Silver Screen Collection/Getty Images)

(mit Informationen von EFE)

WEITERLESEN:

Herbie, das beliebteste Auto der Kinogeschichte, stammt aus Nazi-Deutschland
Yolanda Varela, Star des Goldenen Zeitalters, die sich zurückgezogen hat, um sich ihrem Zuhause zu widmen
7 Hollywood-Liebesgeschichten, die tragisch endeten

Anke Krämer

"Freundlicher Leser. Kann mit Boxhandschuhen nicht tippen. Lebenslanger Bierguru. Allgemeiner Fernsehfanatiker. Preisgekrönter Organisator."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.