Nord Stream 2 ist fertig. Aber die einflussreichen Grünen in Deutschland und Brüssel sind dagegen

Das umstrittene Nord Stream 2-Projekt ist fertiggestellt und mit technischem Gas gefüllt. Derzeit wartet nur noch eine Bestätigung der nationalen Behörden und der Europäischen Union. Der russische Präsident Wladimir Putin hat zugesagt, die Gaslieferungen zu erhöhen, und sagte, Nord Stream 2 könnte „einen Tag nach“ der Unterzeichnung der Verordnung den Betrieb aufnehmen.

Die Regulierungsbehörden haben bis Mai Zeit, um die Pipeline zu genehmigen. Ob die Beamten bereit sind, den Prozess zu beschleunigen, bleibt abzuwarten. Auch die Energiesituation in Europa wird davon abhängen.

Deutsche Grüne mögen die Pfeife nicht

Einige europäische Politiker haben Russland vorgeworfen, die Märkte angesichts steigender Energiepreise und Versorgungsengpässe bewusst zurückzuhalten. Laut offiziellen Angaben hat Russland versucht, die Behörden unter Druck zu setzen, die neue Pipeline zu zertifizieren, indem es das Angebot begrenzt hat.

Die Bundesregierung unter der scheidenden Bundeskanzlerin Angela Merkel hat das Projekt trotz Einwänden der USA und einiger Partner in der Europäischen Union sowie der Ukraine konsequent unterstützt. Bei Olaf Scholz, einem Sozialdemokraten, dessen Partei die Pipeline unterstützt und versucht, eine neue Regierung zu bilden, ist ein Kurswechsel nicht in Sicht.

Doch die Grünen, die sich auch in Deutschland bei den Wählern großer Beliebtheit erfreuen, lehnen das Projekt schon lange ab. Der Co-Vorsitzende Robert Habeck, der in jeder neuen Regierung eine führende Rolle spielen wird, unterstützte am Mittwoch die Forderung der Partei, dass die Pipeline den EU-Regeln entspricht. Habeck warf Russland vor, das Projekt als Mittel der Erpressung zu nutzen.

„Wenn Sie mich fragen würden, ob Nord Stream 2-Verbindungen erlaubt sein sollen, würde ich das nur sagen, wenn alle europäischen Regeln eingehalten würden“, sagte Habeck dem Deutschlandfunk. „Und mir fällt nicht ein, dass dies derzeit passiert“, fügte der Ko-Vorsitzende der Grünen hinzu.

Es ist ungewiss, ob das Projekt den EU-Anforderungen entspricht

Die Bundesregierung wird am 8. Januar, wenn die viermonatige Antwortfrist endet, einen Entwurf für eine Zertifizierungsentscheidung herausgeben. Nach der Einschätzung des Berliner Wirtschaftsministeriums im vergangenen Monat, dass Nord Stream 2 kein Risiko für die Energieversorgung in Deutschland und der Europäischen Union darstellt, ist mit einer Genehmigung des Projekts zu rechnen.

Der Entscheidungsentwurf wird dann an die Europäische Kommission zur Prüfung weitergeleitet, insbesondere wenn diskutiert wird, ob die Pipeline den EU-Vorschriften entspricht, wonach der Gastransport von Produktion und Verkauf getrennt werden muss.

Wenn die deutschen Regulierungsbehörden die Lieferung morgen zulassen, beginnen die Lieferungen übermorgen.

Wladimir Putin, Präsident von Russland

Aber letzten Monat schrieb eine Gruppe hochrangiger europäischer Gesetzgeber einen Brief an EU-Energiekommissarin Kadri Samson und warnte, dass Nord Stream 2 die Entflechtungsanforderungen nicht erfüllt.

Sie forderten eine „klare und unmissverständliche“ Einhaltung der europäischen Energieregeln, wie Habeck von den Grünen wiederholte.

Die Feststellungen der Kommission sind jedoch nicht bindend, aber die Zertifizierung kann sich verzögern. Die EU hat zwei Monate Zeit, um zu einem Ergebnis zu kommen, das um weitere zwei Monate „aufgeschoben“ werden kann. Erst dann können die deutschen Regulierungsbehörden eine Zertifizierung ausstellen, was den Starttermin von Nord Stream 2 auf nächstes Jahr verschieben könnte.

„Wenn die deutschen Regulierungsbehörden morgen Lieferungen zulassen, beginnen die Lieferungen übermorgen“, sagte Putin laut Bloomberg im vergangenen Monat in Sotschi.

Der Widerstand gegen die Pipeline, insbesondere zwischen östlichen EU-Mitgliedstaaten wie Polen, ist nach wie vor stark und die polnische Regierung forderte letzten Monat die Europäische Kommission auf, eine Untersuchung wegen möglicher Marktmanipulation durch den Nord Stream 2-Eigentümer Gazprom PJSC einzuleiten.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.