MXGP: Olsen erwacht aus dem Koma – Nachrichten

Die Pressemitteilung des DIGA Procross KTM Racing Teams lässt Optimismus über den Zustand des dänischen MXGP-Fahrers aufkommen, der in den kommenden Tagen nach Dänemark wechseln wird. Hier sind die Worte des Teams.

Thomas Kjer Olsen in Aktion während seines Zeittrainings bei Kegums

Team: „Thomas konnte seine Arme und Beine bewegen“

DIGA PROCROSS KTM Racing: „Nach einem schweren Unfall und dem daraus resultierenden Kopftrauma während des Qualifikationsrennens beim lettischen MXGP in Kegums lag DIGA Procross KTM Racing-Athlet Thomas Kjer Olsen mehrere Tage im medizinisch bedingten Koma. In den letzten Tagen haben Ärzte Thomas aufgrund seines stabilen Gesundheitszustands wiederbelebt. Thomas konnte seine Arme und Beine bewegen und machte glücklicherweise jeden Tag weitere Fortschritte. Um Thomas eine familiäre Atmosphäre zu geben, soll er nächste Woche von Lettland in seine Heimat Dänemark ziehen. Von dort aus beginnt auch der lange und mühsame Genesungsprozess. Das Wichtigste für Thomas in den nächsten Wochen ist, genügend Ruhe zu bekommen, um seine Genesung bestmöglich voranzutreiben. Aus diesem Grund sind Besichtigungen in diesem Zeitraum leider nicht möglich. Die Familie und das Team danken Ihnen allen noch einmal für die Nachrichten über die Gesundheit von Thomas und die Gebete für ihn. Wir können es kaum erwarten, ihn bald gesund und lächelnd wieder auf der Strecke zu sehen.“

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.