KTM PRO RACING SPORTS TEAM

FIM EnduroGP in Ungarn

veröffentlicht

DER GP VON UNGARN IST MEHR ALS POSITIV FÜR DAS KTM PRO RACING TEAM ALEX BELOMETTI MIT MANOLO MORETTINI DER ATEM DER BESTEN FÜNF IM JUNIOR

Der sechste Termin bei der WTPGlobal FIM EnduroGP-Weltmeisterschaft in Ungarn findet vom 5. bis 7. August in der Stadt Zalaegerszeg statt, die mit mehr als 61.000 Einwohnern die siebzehntgrößte Stadt Ungarns ist.

Zalaegerszeg erstreckt sich in den Hügeln der Region Zala, am Ufer des gleichnamigen Flusses, 213 km von der Hauptstadt Budapest entfernt und in einer der grünsten Gegenden gelegen, die jedes Jahr viele Wildjäger anzieht.

Eine Woche nach dem vorherigen slowakischen GP in Gelnica wurde das ungarische Rennen vom Moto Club Truck Race Promotion organisiert, der eine 46 km lange Strecke etablierte, die viermal samstags und so oft wie sonntags wiederholt wurde. Drei verschiedene Specials zu diesem Anlass; Enduro-Test 5,5 km, Cross-Test 3,5 km, Extrem-Test 1 km auf derselben Strecke wie der Super-Test, der am Freitagnachmittag stattfand.

Daher werden an einem Tag 12 Wertungsprüfungen für insgesamt 24 Tests in den zwei zusätzlichen Tagen des Supertests gezeitet.

Es war ein Wochenende, das von hohen Temperaturen geprägt war und die Fahrer in allgemein schwierigem Gelände unterwegs waren, auch wenn es viel Sand, viel Staub, einige Abschnitte im Gras und Gebüsch mit sehr großen Wurzeln gab.

Zum Rekord: Das KTM Pro Racing Sports Team Alex Belometti sah, dass Manolo Morettini gegenüber seinem letzten Rennen in der Slowakei deutlich gewachsen ist. Hier in Ungarn belegte er im Junior EJ1 die Positionen sechs und sieben, nur Sekunden von den ersten fünf entfernt. Seine Chronometer-Ergebnisse in verschiedenen Specials waren jedoch gut, konstant zwischen den Plätzen fünf und zehn.

Sehr gut „unterstützt“ der Spanier Sergio Navarro, zweimal Dritter in der Junior EJ1.

Reguläre Rennen für die beiden anderen Fahrer werden vom KTM Pro Racing Sport Team „unterstützt“, die beide in der Klasse E1 antreten. Der Deutsche Edward Hübner gewann die Top Ten auf den Plätzen zehn und acht, während Burud auf den Plätzen elf und neun landete.

Die 7. und letzte Runde der WTPGlobal FIM EnduroGP World Championship findet vom 14. bis 16. Oktober 2022 in Deutschland in Zschopau statt.

Nächstes Engagement für KTM Pro Racing Sport Team-Fahrer Alex Belometti am 1. und 2. Oktober in Castiglion Fiorentino (AR) zum Abschluss der EICMA Absolute Italian Enduro Championship.

ALEX BELOMETTI: Morettini im Vergleich zur Slowakei, wo er im Schlamm der Wertungsprüfung etwas gelitten hat, fuhr er hier mit der richtigen Motivation gut und zeigte eine Gesamtverbesserung in der EJ1-Juniorenklasse; am Samstag belegte er den sechsten Platz und am Sonntag den siebten. Mehr als ein sehr gutes Ergebnis zur „Unterstützung“ von Sergio Navarro, der im Junior EJ1 zweimal auf das dritte Podium fuhr. Edward Hubner und Kevin Burud beendeten das Rennen mit ordentlichen Ergebnissen und landeten immer unter den Top Ten der E1. Es war ein eher ungewöhnliches und schwieriges Rennen mit staubigen Etappen. Für das KTM Pro Racing Sport Team geht ein wichtiger Teil der Saison zu Ende, obwohl wir bereits an einem Ziel für 2023 arbeiten, das wahrscheinlich eine Änderung in unserer Aufstellung vorsieht. Wir werden die nächsten sechs Tage unterwegs sein. Jetzt erwarten wir eine Pause von fast zwei Monaten, wenn man die letzten Tests im Oktober von Absolutes of Italy und EnduroGP berücksichtigt. Ich möchte KTM Farioli, all unseren Sponsoren und technischen Partnern für die Unterstützung danken, die sie uns geleistet haben.

Pressestelle: Pro Team Racing Sports

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.