In Deutschland ist ein Mädchen verschwunden (11). Der tschechische Kult wird ihn entführen, wie der Bericht beweist

Der vermisste 11-jährige Shalomah aus Bayern steht im Verdacht, die Eltern der Twelve Tribes-Sekte entführt zu haben. Bewiesen wurde eine E-Mail-Nachricht eines Mitglieds der Community, gegen die derzeit polizeilich ermittelt wird. Das Mädchen lebt noch bei ihren Adoptiveltern, ist aber am Samstag verschwunden.

Das Verschwinden des elfjährigen Shalomah aus Deutschland scheint offensichtlich. Das Mädchen, das beim Lauf am Samstag im Raum Holzheim verschwunden ist, ist höchstwahrscheinlich bei ihren leiblichen Eltern gelandet, sagt Deutschland Bild.

Der Beweis war ein Brief eines Mitglieds der Sekte der Zwölf Stämme, der seine Verwandten angehörten. Der Absender forderte die Pflegeeltern des Mädchens auf, keine Angst zu haben. Es wird gesagt, dass es Schalomah gut geht. Der Adoptivvater des Mädchens, Günter S., behauptete am Sonntag, er befürchte, dass bestimmte Sekten nicht an Shalomahs Verschwinden beteiligt sein würden. „Anscheinend haben seine Eltern ihn geheiratet“, Sie sagt.

Das Mädchen lebte etwa acht Jahre bei ihrer Adoptivfamilie in Holzheim-Eppisburg. Seine Eltern gehörten der Sekte der Twelve Tribes an, die 2013 für einen Skandal sorgte. In der Vergangenheit berichteten die Medien über den berüchtigten Verein als einen Zweig, der Kinder missbrauchte. Das Video der Mitglieder, die ihre Kinder mit Stöcken schlagen, wurde der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Sekte war auch dafür bekannt, öffentliche Bildung abzulehnen.

In einem Fernsehbericht über die Sekte behauptete Pastor Shalomah später, dass „Kinder mit Stöcken zu bestrafen ist Gottes Wille“. „Es tut ein bisschen weh. Es ist nur ein kleiner Stock. Die eigene Hand zu heben ist viel schlimmer.“ behauptet. Ein Jugendamt schaltete sich in den Fall ein und stellte fest, dass dieser Glaube nichts mit dem christlichen Glauben und dem Willen Gottes zu tun habe. Er brachte mehrere Kinder in Pflegefamilien. Die Sektenmitglieder zogen sich nach Tschechien zurück.

Einige Nachkommen kehren nach Erreichen des Erwachsenenalters in die Sekte zurück. Shalomah ist erst elf Jahre alt, sie befindet sich also noch in ärztlicher Obhut. Ein Polizeisprecher sagte gegenüber Bild: „Wir müssen diesen Brief prüfen. Der Absender und der Inhalt müssen überprüft werden. Wenn bestätigt wird, dass die Eltern das Mädchen wirklich entführt haben, dann handelt es sich um eine Kindesentführung. Die Strecke ist cool. Aber wir untersuchen noch. Und wir schließen andere Optionen nicht aus. Zum Beispiel, dass es ein Unfall oder ein Verbrechen war.“

Auch in Tschechien ist vor wenigen Tagen ein achtjähriges Mädchen aus Deutschland verschwunden. Zum Glück gelang es ihm, sie lebend und wohlauf zu finden:

TN.cz

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.