Ich kann mir nicht vorstellen, beim FC Bayern zu bleiben, sagt Lewandowski

Der polnische Fußballer Robert Lewandowski betrachtet sein Engagement beim FC Bayern München als abgeschlossene Angelegenheit und kann sich keine weitere erfolgreiche Partnerschaft vorstellen.

Der 33-jährige Stürmerstar bat die Führung des Grand Club Bayern, ihn im Sommer woanders hingehen zu lassen. Der Vertrag mit dem deutschen Meister Lewandowski läuft in einem Jahr aus, was die meisten über seinen Wechsel zum FC Barcelona spekulieren.

„Meine Geschichte beim FC Bayern ist vorbei. Nach allem, was in den letzten Monaten passiert ist, kann ich mir keine weitere erfolgreiche Partnerschaft vorstellen“, sagte Lewandowski auf einer Pressekonferenz der polnischen Nationalmannschaft. „Hoffentlich behalten sie mich nicht in München, nur weil sie es können. Ein Wechsel ist für alle Seiten die beste Lösung“, ergänzte der gebürtige Warschauer.

Lewandowski arbeitet seit 2014 beim FC Bayern, gewann mit ihm acht deutsche Titel und in der Saison 2019/20 einen weiteren Champions-League-Sieg. Auch in Dortmund und Posen war der siebenmalige Torschützenkönig der Bundesliga bereits aktiv.

In der vergangenen Saison erzielte Lewandowski in 46 Spielen 50 Pflichtspieltore. Der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft erzielte in 374 Spielen insgesamt 344 Tore für die Münchner und brach mehrere Rekorde von Stürmer-Legende Gerd Müller.

Für Barcelona könnte das Engagement von Lewandowski angesichts seiner finanziellen Situation ein Problem darstellen. Laut deutschen Medien ist der katalanische Klub trotz hoher Schulden bereit, 32 Millionen Euro (rund 790 Millionen Kronen) für einen der weltbesten Stürmer zu zahlen.

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.