Hradecká und Mirzaová verloren ihre Titel in einer Super-Traumpause an Straßburg

Die Tennisspielerinnen Lucie Hradecká und Sania Mirzaová haben ihren ersten gemeinsamen Titel in Straßburg nicht gewonnen. Das tschechisch-indische Paar verlor im Finale des Sandturniers, das Grand-Slam-General Roland Garros, gegen das amerikanisch-australische Paar Nicole Melichar-Martinez, Darja Saville mit 7:5, 5:7 und 6:10.

An seinem 37. Geburtstag scheiterte Hradecká an der Seite von Mirza im zweiten Endspiel der diesjährigen WTA-Tour. Im April verloren sie das entscheidende Spiel beim Turnier in Charleston. Damals verlor auch das slowenisch-polnische Duo Andreja Klepačová und Magda Linetteová im Super-Tiebreak.

Der dreimalige Grand-Slam-Sieger und zweimalige Olympiasieger Hradecká, der zuvor mit seiner Landsfrau Maria Bouzková spielte, hat immer noch 26 Doppelsiege. Mirza, 35, gewann 43 davon.

Den Abschluss der Veranstaltung in Straßburg bildet das Finalduell im Einzel. Halbfinalsiegerin Karolína Plíšková Kaja Juvanová aus Slowenien wird Angelique Kerberová aus Deutschland im Kampf um den ersten Titel ihrer Karriere herausfordern.

Trevisianische Herrschaft in Marokko

Die italienische Tennisspielerin Martina Trevisanová gewann bei einem Sandplatzturnier in Rabat den ersten Titel ihrer Karriere. Im Duell der letzten beiden Debütantinnen besiegte sie in der marokkanischen Metropole die Amerikanerin Claire Liu in anderthalb Stunden 6:2, 6:1.

Der 28-jährige Trevisan, der 85. Spieler der WTA-Rangliste, gewann in dieser Woche unter anderem den kostbaren Skalp der Spanierin Garbina Muguruza. Er schlug seinen ranghöchsten Gegner in der zweiten Runde eines 300-Meter-Duells aus und erzielte seinen zweiten Karrieresieg über die Top-Ten-Spieler. In keinem anderen Match hat er in Rabat einen Satz verloren.

Vor dem bevorstehenden Roland Garros, wo er 2020 bis ins Viertelfinale glänzt, wird Trevisan zum ersten Mal in seiner Karriere in die Top 60 vorrücken.

Rabatt-Damen-Tennisturnier (Sand, Grant $251.750):

Single – Finale: Trevisan (It.) – Liu (USA) 6:2, 6:1.

Frauen-Tennisturnier in Straßburg (Sand, Zuschuss 251.750 $):

Doppel – Finale: Melicharova-Martinezova, Savilleova (USA / Austr.) – Mirzaova, Hradecka (1-Indien/Tschechische Republik) 5:7, 7:5, 10:6.

Herren-Tennisturnier in Genf (Sand, Subventionen 597.900 Euro):

Doppel – Finale: Mektič, Pavi (1. Kroatien) – Andújar, Middelkoop (Šp./Niz.) 2:6, 6:2, 10:3.

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.