Gute Nachrichten für tschechische Basketballspieler. Satoranský für EuroBasket nominiert

Alle Fragen zu den tschechischen Nominierungen für die diesjährige EuroBasket wurden geklärt. Die Trainer haben auch Tomáš Satoranský, der eine Knöchelverletzung behandelt, in die endgültige 12-Mann-Liste aufgenommen. Lukáš Palyza, Tomáš Vyoral und Viktor Půlpán werden nicht am Turnier teilnehmen.

Das ist eine Erleichterung für das gesamte tschechische Team und die Fans. Nationalmannschaftschef Tomáš Satoranský steht unter den letzten 12 Nominierungen und muss am Donnerstagabend zum Training. Und zwar 13 Tage nach dem Freundschaftsspiel gegen Deutschland, bei dem er sich den Knöchel verstaucht hat. Gleichzeitig schätzen Experten, dass Satoransk vier bis sechs Wochen lang behandelt wird.

Satoranský wurde jedoch intensiv rehabilitiert und erreichte schließlich einen solchen Zustand, dass er bei der Auswahl des Trainers von Ginzburg mitwirken konnte. Auch in anderen tschechischen Marods gab es positive Entwicklungen.

Ich bin zufrieden mit den 12 ausgewählten Spielern, aber nicht zufrieden mit der Vorbereitung, wo wir einige Spieler im Spiel verloren haben. Aber am Ende haben wir es zurückbekommen,“, sagte der Profi Website des Tschechischen Basketballverbandes nur Trainer Ronen Ginzburg. Vít Krejčí fehlte fast den ganzen August, und auch Bohačík, Kříž, Peterka und Sehnal hatten gesundheitliche Probleme.

Es hat einen Aufwärtstrend und die Situation wird jeden Tag besser, wenn ich eine optimistische Sichtweise gebe. Glücklicherweise sind die meisten Verletzungen und Krankheiten abgeklungen,“ fuhr der tschechische Pilot fort, der auch die Situation um Satoransk kommentierte.Ich weiß noch nicht, ob er für alle Spiele bereit sein wird. Wir werden im Training am Donnerstagabend mehr sehen, wie er sich fühlt und ob er am Freitag schon spielen kann. Wie auch immer, wir müssen all die Mühe schätzen, die er investiert hat, um wieder ins Team zurückzukehren,“ er fügte hinzu.

Auch Doktor Pavel íman kommentierte den Zustand von Satoransk. „Sein Zustand verbessert sich, obwohl die Genesungszeit sehr kurz ist. Nach Abwägen aller Umstände und Risiken beschloss Tomáš schließlich, es zu versuchen. Und wir alle wünschten, seine Knöchel wären angehoben. Spiel für Spiel wird sich die Situation auflösen, 100 Prozent wird er definitiv nicht sein. Und die Minuten werden nicht das sein, was wir von ihnen gewohnt sind. Aber im Moment sollte er das Spiel spielen können, die Frage ist, ob in allen Spielen,“, erklärte Rom.

Am Ende schaffte das Trio Lukáš Palyza, Viktor Půlpán und Tomáš Vyoral nicht die endgültigen Nominierungen. Das erste Spiel der tschechischen Nationalmannschaft findet am Freitag statt. Um 17:30 Uhr in der O2-Arena wird er Polen herausfordern.

Tschechische Nominierungen für EuroBasket:

Drehpunkte: Patrik Auda (Yokohama B Corsairs), Ondřej Balvín (BC Promethey), Martin Kříž (ERA Basketball Nymburk), Martin Peterka (Löwen Braunschweig), Jan Vesel (FC Barcelona)
Flügel: Jaromír Bohačík (Brose Bamberg), Vojtěch Hruban (London Lions), David Jelínek (UCAM Murcia), Vít Krejčí (Oklahoma City Thunder), Tomáš Kyzlink (Brose Bamberg)
Quarterbacks: Tomáš Satoranský (FC Barcelona), Ondřej Sehnal (Löwen Braunschweig)

Beim Vorbereitungsturnier in Deutschland belegten die Tschechen den vierten Platz:

TN.cz

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.