Fillon Maillet hat den Test gewonnen. Windisch und Hofer unter den Top 20 – OA Sport

KLICKEN SIE HIER FÜR LIVE LIVE UPDATES

Vielen Dank, dass Sie bei uns bleiben. Tolle Fortsetzung mit OA Sport!

DAS IST DER LETZTE RANG
1. Quentin Fillon Maillet (Frankreich) (23:23,7) (4 Saisonsiege und 7 Podestplätze, Weltcup-Gesamtführender mit 521 Punkten)
2. Benedikts Puppe (Deutschland) (+7,2)
3. Anton Smolski (Weißrussland) (+32,1)
4. Vytautas Strolia (Litauen) (+33,6)
5. Tero Seppala (Finnland) (+41,9)
13. Dominik Windisch (Italien) (+56,2)
16. Lukas Hofer (Italien) (+1:01,3)
33. Thomas Bormolini (Italien) (+1:20,4)
38. Didier Bionaz (Italien) (+1:21,8)
61. Tommaso Giacomel (Italien) (+1:51,8)

15.51 Hier ist es! Alle Athleten im Ziel.

15.47 Didier Bionaz kommt an: +1:21.8 Verspätung, er verdient sofort den 36. Platz.

15.44 Bald können wir die Top 5 und die italienischen Platzierungen rekapitulieren.

15.42 Der Test wird derzeit von 100 von 116 Athleten absolviert.

15.38 Der letzte Athlet der heutigen Starliste steht ebenfalls auf dem Platz: der Deutsche David Zobel (116).

15:35 Windisch kommt an: er ist 13. bei +56,2. Er ist der Beste des Blues. Er war fünf Sekunden besser als Hofer.

15:33 76 Athleten haben ihre Prüfungen bestanden.

15:32 Giacomel erreicht die Ziellinie: für ihn ein virtueller 50. Platz, mit einer Verzögerung von +1:51,8.

15.30 Bionaz am Schießstand, am Boden: langsam und unpräzise (1). Blau wird am Ende zurückfallen: Das Rennen geht bergauf für ihn.

15:28 Windisch, schade! Er verfehlte das letzte Ziel: Er wurde in eine Strafrunde gezwungen.

15.25 Meine Güte! Der Deutsche erreichte die Ziellinie: Er wurde Zweiter +7,2 hinter dem Franzosen Fillon Maillet.

15.22 Derzeit haben 55 der 116 registrierten Athleten ihre Tests abgeschlossen.

15.20 Windisch findet Null! Blau versucht, in die Top Ten zu kommen: Er zahlte nur +12,9 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit.

15.18 Aufmerksamkeit für Benedikts Puppe: Der Deutsche fand nichts, nachdem er sie auf dem Boden gefunden hatte. Dies ist die zweite nach dem Verlassen des Polygons. Er lag nur 2,3 Sekunden hinter Fillon Maillet.

15.17 Der Weißrusse Anton Smolski wird Zweiter mit einem Rückstand von 32,1 Sekunden.

15.14 Thomas Bormolini ist tatsächlich 18. mit einer Zeit von 23:44,1.

15.12 Lukas Hofer erreicht das Ziel: 24:25,0, er ist aktuell Zehnter.

15.11 Der letzte blaue Spieler, der mit einer Startnummer von 104 ging, war Didier Bionaz.

15:10 Dominik Windisch geht.

15.07 Abflüge und Ankünfte folgen in verschiedenen Polygonen aufeinander, mal sehen, wer in der Lage sein wird, die höchste Rangposition einzunehmen. Das Timing von Fillon Maillet scheint schwer zu schlagen.

Update 15.04 Italien: Hofer und Bormolini mit Kopf-an-Kopf-Fehlern. Dann kam die ganze „1“ für Hofer, „2 (1 + 1)“ für Bormolini.

15.03 Mit einer Zeit von 23:23,7 führte der Franzose Fillon Maillet, indem er dem Litauer Vytautas Strolia mehr als 30 Sekunden gab.

15.01 Giacomel „springt in die Luft“ am Schießstand: Drei sehr schwere Fehler für Blau.

15.00 Giacomel hat nach den ersten drei Kilometern eine Top-10-Zeit.

14:59 Hofer wird bald 5,3 km erkannt.

14:57 Vytautas Strolia aus Litauen mit einer Zeit von 23:57,3 erreicht das Ziel. Diesmal war er Erster: Er war zwanzig Sekunden vor Simon Eder.

14.56 Uhr Update zu Italien am ersten Schießstand: Bormolini mit Fehler, Hofer findet „0“. Höfer ist 15.

14,55 Fillon Maillet statt mit Nullen! Ruhig, präzise und ruhig Transalpin: Versuchen Sie jetzt, beim Skifahren alles zu geben.

14:55 Jacquelin, Katastrophe im zweiten Polygon: Nach 1 am Boden kommt 3 stehend an.

14.54 Tommaso Giacomel geht mit einer Startnummer von 46.

14.51 Abfahrten folgen eine Weile aufeinander.

14.49 Samuelsson und Ponsiluoma: Schweden wirft alles weg. Die Skandinavier zu ihren Füßen machten jeweils zwei Fehler.

14.48 Inzwischen hat Eder sowohl am Boden als auch auf den Beinen geschossen: sehr schnell und sehr präzise, ​​für ihn eine doppelte „0“.

14.47 BORMOLINI UND HOFER PARTY: einer nach dem anderen.

14:46 Fillon Maillet findet eine „0“ auf dem Boden: Er platziert sich momentan auf dem dritten Platz hinter den Schweden Ponsiluoma und Samuelsson.

14.46 Jacquelin lag falsch: 4/5 kam für ihn, was ihn ins Elfmeterschießen zwang, um sich von der Tabellenspitze zu entfernen.

Auf dem ersten Polygon wird 14.44 French erwartet. Innerhalb von drei Minuten lagen die Abgänge von Bormolini und Hofer jedoch direkt hintereinander.

14.42 Der Schwede Ponsiluoma ist zumindest vorerst allen anderen voraus: Das erste Polygon wird mit einer sehr schnellen „0“ überdeckt.

14:41 Loginov, Polygone auch für ihn: Noch eine Null kommt, er ist Zweiter mit 3,2 Sekunden Rückstand auf Samuelsson.

14.40 Uhr Samuelsson mit Null nach dem ersten Polygon, am Boden: Der Schwede geht in Front.

14.38 Abfahrten folgen aufeinander. Jetzt sind zwei Franzosen an der Reihe: Sprintwertungsleiterin Jacquelin und General Manager Fillon Maillet.

14.35 Uhr Mit der Startnummer 2 ist vor wenigen Minuten auch der immer verängstigte Österreicher Simon „Flash“ Eder abgereist.

14.33 Loginov Russland startet ebenfalls aus der Startposition.

14.32 Der Schwede Samuelsson geht.

DOHERTY-PARTY! SIE GEHEN MIT DEM BIATHLON DER MÄNNER IM SPRINT NACH RUHPOLDING.

14.25 Als Erster startet Sean Doherty aus Amerika, als Letzter David Zobel aus Deutschland (116).

14.20 Leichte Spannung beginnt sich in den frühen Positionen aufzubauen. Favoriten: Sebastian Samuelsson aus Schweden (Startnummer 4), Emilien Jacquelin (16) aus Frankreich und Quentin Fillon Maillet (17), nicht zu vergessen Aleksandr Loginov aus Russland (6).

14.15 Uhr Für Italien sind Thomas Bormolini (Startnummer 34), Lukas Hofer (35), Tommaso Giacomel (46), Dominik Windisch (82) und Didier Bionaz (104) im Rennen.

14.10 Zwanzig Minuten zu Beginn dieses Tests.

14.05 Biathleten befinden sich derzeit in der Reset-Phase.

14.00 Uhr Guten Tag OA Sport-Freunde und willkommen zur sechsten Etappe des LIVE LIVE Biathlon-Sprints der Herren im Biathlon-Weltcup 2022 in Ruhpolding (Deutschland).

Hallo und willkommen zum LIVE LIVE Sprint der Männer, 10 km Distanz, geplant in Ruhpolding (Deutschland), dem Eröffnungsrennen der sechsten Etappe der Weltmeisterschaft 2022. Die Protagonisten des Biathlon-Weltcups blieben, nachdem sie Oberhof für drei Tage verlassen hatten, in Deutschland, bei dem für CdM inzwischen zum Januar-Klassiker gewordenen Ruhpoldinger Termin, der wie üblich der Italien-Etappe in Antholz vorausging.

Nach dem Podiumsplatz von Dorothea Wierer, Dritte im gestrigen Rennformat, versucht Italien, zum Rennen zurückzukehren, in der Hoffnung, mindestens einen seiner Vertreter unter den Top 15 zu platzieren. Große Neugier auf die Rückkehr von Lukas Hofer, Startnummer 35, im Gegensatz zu Thomas Bormolini, mit 34: Jeder wird versuchen zu verstehen, wie die Südtiroler Bedingungen waren, in einem allgemeinen Rahmen, zu dem auch Tommaso Giacomel (46), Dominik Windisch gehören (82) und Didier Bionaz (104).

Wer kann dem großen Favoriten nahe kommen? Alle waren hinter dem Schweden Sebastian Samuelsson, den Franzosen Emilien Jacquelin und Quentin Fillon Maillet her, nicht zu vergessen dem Russen Aleksandr Loginov.

OA Sport bietet LIVE LIVE vom Sprint der Männer, 10 km, geplant in Ruhpolding (Deutschland), einem Rennen, das Teil des Programms für die sechste Etappe der Weltmeisterschaft 2022 ist, die für heute, Donnerstag, den 13. Januar, um 14.30 Uhr geplant ist.. Viel Spaß mit unserem Live-Stream in Echtzeit!

Foto: Lapresse

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.