Fast hätte Haaland Dortmund in Richtung Manchester City verlassen

Der norwegische Fußballstürmer Erling Haaland wäre beinahe von Dortmund zu Manchester City gewechselt.

Laut der deutschen Version von Sky hat der 21-jährige Schütze das Borussia-Management über seinen Abgang informiert, und der englische Gigant ist bereit, seine Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro (1,8 Milliarden Kronen) zu zahlen.

Stadtchef Ferran Soriano hat Berichten zufolge seinen Dortmunder Teamkollegen Hans-Joachim Watzke über Absichten informiert, Haaland aus dem Vertrag zu kaufen. Beide Parteien äußerten sich zu dem Transfer nicht, laut Medien soll der Transfer bis Ende dieser Woche abgeschlossen sein.

Seit seinem Wechsel zu Borussia im Januar 2020 hat Haaland in 88 Wettbewerben 85 Tore für den deutschen Klub erzielt. In Dortmund musste er durch den 20-jährigen deutschen Vertreter Karim Adeyemi ersetzt werden, der wie seine Vorgänger aus dem langjährigen Führungsteam der österreichischen Liga entfernt werden musste.

Nachdem Manchester City im vergangenen Jahr Rekordmeister Sergio Agüer verlassen hatte, spielte Manchester City in dieser Saison oft ohne den klassischen Spike-Stürmer. Die Männer von Trainer Josep Guardiola schieden letzte Woche im Halbfinale der Champions League gegen Real Madrid aus, griffen aber den letztjährigen Titel in der heimischen Premier League an. Drei Runden vor Schluss führen sie die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung vor Liverpool an.

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.