„Er ist unbesiegbar.“ Ledecká verärgert deutsche Snowboarder mit seinem souveränen Sieg

Normalerweise wäre dies eine der großen Sensationen zum WM-Auftakt. In Cortina belegten deutsche Snowboarder die Plätze zwei, drei, vier und sechs. Allerdings hätte sie nicht mit minimalem Training und fast einem Jahr ohne Rennen auf das Brett von Ester Ledecká klettern und alle anderen schlagen sollen.

Esther Ledecka | Video: Zugehörige Presse

Stellen Sie sich vor, Sie klammern sich den ganzen Sommer an den Saisonstart, feilen an Ihrer Disziplin und werden beim ersten Rennen von jemandem mitgerissen, der nur Zeit zum Üben hat, wenn er keinen anderen Sport betreibt.

So fühlten sich Snowboarder im Parallel-Riesenslalom am Samstag, als sie von „Skifahrerin“ Ester Ledecká aus dem Qualifying zerquetscht wurden. Sie besiegte im Halbfinale die Deutsche Ramona Hofmeister und im Finale ihre Landsfrau Selina Jörg. Am Ende platzierten sich vier Teilnehmer aus Deutschland unter den ersten sechs.

„Ich rede nicht viel mit ihnen, ich muss doping. Ich habe gehört, dass sie nach genug Zeit fragen, wann ich wieder Ski fahren kann, also weiß ich nicht. Sie müssen sehr glücklich mit mir sein“, sagt Ledecká ironisch.

Die Wahrheit ist, dass sich die westlichen Nachbarn in erster Linie freuen, dass es ihnen gleich zum Saisonstart im italienischen Resort so gut geht.

„Das ist ein toller Start in die WM. Cortina war schon immer eines meiner Lieblingsziele und wird es auch heute definitiv bleiben“, sagte Silver Jörg.

Journalisten in Mittelitalien interessierten sich natürlich für Vergleiche mit den tschechischen Olympiasiegern, die Deutschland ein bisschen erstochen haben.

„Es sieht heute vielleicht nicht so aus, aber Ester ist ungeschlagen, wir werden in dieser Saison definitiv erfolgreich sein, Selina und ich folgen ihr“, sagte ein gesunder und wütender Hofmeister.

Sicher ist, dass Ledecká ein weiteres Rennen auf dem Brett verpassen wird, da er wieder zum Skifahren wechselt und am Freitag und Samstag die Abfahrt in Val d’Isere antreten wird. Der Kurs ist für deutsche Snowboarder kostenlos.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.