Die Regierung gibt bekannt, welche Maßnahmen für die Krise in der Ukraine vorbereitet werden

– Russland plant nicht, am Donbass Halt zu machen und kann seine Angriffe auf andere Regionen der Ukraine fortsetzen. Laut dem ukrainischen Wahrheitsserver teilten ukrainische Geheimdienste dem Präsidenten des Landes, Wolodymyr Selensk, bei einem Treffen der Staatsoberhäupter mit den Vorsitzenden der parlamentarischen Parteien mit.

– Der Sicherheitsrat der Ukraine hat dem Parlament empfohlen, den Ausnahmezustand auf dem Territorium des gesamten Staates auszurufen. Es dürfe keine „großen“ Auswirkungen auf das Leben in der Ukraine haben, versicherte der Ratsvorsitzende.

– Die Ukraine beobachtet weiterhin die Bewegung russischer Truppen in der Nähe ihrer Grenzen. Nach Angaben des ukrainischen Geheimdienstes kaufte Russland 45.000 Taschen, um menschliche Überreste zu transportieren.

– Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Montag die von prorussischen Separatisten in der Ostukraine erklärte Unabhängigkeit der Volksrepublik anerkannt.

– Putin sprach sich am Dienstag für die Entmilitarisierung der Ukraine aus, die natürlich ihre Ambitionen aufgeben würde, der NATO beizutreten und neutral zu werden. „Ein bewaffneter Staat mit nuklearen Ambitionen ist völlig inakzeptabel“, sagte Putin gegenüber Reportern. „Wenn nötig, werden wir alle eingegangenen Verpflichtungen erfüllen“, sagte er zur Militärhilfe für die sogenannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk.

– Ein Gipfel zwischen US-Präsident Joe Biden und seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin war nicht geplant. Das teilte das Weiße Haus am Dienstag mit. Ihm zufolge wird das Treffen der beiden Staatsmänner möglich sein, wenn Russland die Spannungen in der Ukraine abbaut.

– Sanktionen wurden von den Vereinigten Staaten, dem Vereinigten Königreich, der Europäischen Union, Kanada, Australien oder Japan verhängt.

Reinhilde Otto

„Allgemeiner Bier-Ninja. Internet-Wissenschaftler. Hipster-freundlicher Web-Junkie. Stolzer Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.