Deutschland, 596 Haftbefehle gegen Rechtsextremisten

Deutsche Behörden kürzlich ausgestellt Haftbefehle gegen 596 Rechtsextremisten. Dies teilte das Innenministerium als Antwort auf parlamentarische Anfragen mit. In 140 Fällen wurden Haftbefehle wegen mutmaßlich politisch motivierter Straftaten erlassen. Neun Personen wurden mehrfach verhaftet. Die Frage wurde von Linkes Fraktion der Linken gestellt und der dpa vorgelegt. Diese Nummer gilt ab dem 30. September 2021.

Die Polizeidatenbank wurde registriert insgesamt 788 Haftbefehle wegen politisch motivierter Straftaten mit rechtsextremer Prägung vollstreckt werden. Ein halbes Jahr zuvor gab es 602 Haftbefehle gegen Rechtsextremisten. Wegen politisch motivierter Straftaten können gegen eine Person mehrere Haftbefehle und nur mehrere Anordnungen ergangen sein. Die Daten umfassen 147 Personen, die der Begehung von Gewaltverbrechen verdächtigt werden, von denen 12 mehr als eine begangen haben.

Bei 24 der 147 Personen gab die Datenbank Inpol-Z die dem Haftbefehl zugrunde liegende Straftat als Gewalttat mit Verdacht auf politisches Motiv an. Martina Renner von Linke kritisierte die Zunahme der Haftbefehle und nannte die Zahl eine wichtige Kenngröße für die neue Bundesregierung. „Die Ernsthaftigkeit des Kampfes gegen rechte Gewalt lässt sich auch an der Vollstreckung von Haftbefehlen gegen Neonazis messen“, sagte er.

Eckehard Beitel

"Unverschämter Zombie-Liebhaber. Freiberuflicher Social-Media-Experte. Böser Organisator. Unheilbarer Autor. Hardcore-Kaffeeliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.