Der Pole starb am Steuer seines Autos. A13-Tragödie in Deutschland

Pole-Crash in Deutschland
Fotoillustration / Unsplash.com

Pole Er starb hinter dem Steuer seines Autos, einem tragischen Unfall in Deutschland.

Sehr traurige Nachrichten aus Brandenburg. Der 39-jährige Fahrer, der während der Fahrt starb, war polnischer Staatsbürger.

Pole er starb am Steuer seines Autos

Wie das Journal mitteilt „Märkische Allgemeine“ Das tragische Ereignis ereignete sich am Mittwoch, den 2. März dieses Jahres. Gegen 02:30 Uhr auf der A13 zwischen den Ausfahrten Bestensee und Groß Köris. Der Opel kam plötzlich von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Nach Versuchen, den Fahrer wiederzubeleben, stellte sich heraus, dass der Mann während der Fahrt an schweren gesundheitlichen Problemen starb.

Das Auto wurde abgeschleppt. Die Mautstraße war zeitweise bis ca. 05.30 WIB gesperrt.

Ein 29-jähriger Pole starb am selben Tag auf einer anderen Autobahn in Deutschland

Am selben Tag starb am Abend ein 29-jähriger Pole auf einer anderen deutschen Autobahn. Der Mann wollte die sechsspurige Autobahn zu Fuß überqueren. Leider wurde er von einem 44-jährigen BMW-Fahrer angefahren. Einen Moment später überfuhr ein anderes Auto, das von einem 62-jährigen Mann gefahren wurde, die Leiche des Polen. Der tragische Vorfall ereignete sich am 2. März um 19.30 Uhr auf der A2 bei Herford.

Quelle: maz-online.de, PolskiObservator.de

Lesen Sie alle unsere neuesten Nachrichten auf Google Nachrichten

Eckehard Beitel

"Unverschämter Zombie-Liebhaber. Freiberuflicher Social-Media-Experte. Böser Organisator. Unheilbarer Autor. Hardcore-Kaffeeliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.