Der Japaner Kobayashi hat zum zweiten Mal den Weltcup-Sieg der großen Welt errungen

Der japanische Skispringer Ryoyu Kobayashi gewann zum zweiten Mal in seiner Karriere die Weltcup-Gesamtwertung. Beim heutigen abschließenden Luftrennen in Planice reichte ihm der achte Platz, um den ersten Platz zu behalten und den Pokal zu gewinnen. In der Saison 2018/19 gewann er die erste große Kristallkugel.

Der 25-jährige Kobajaši führte vor dem letzten Rennen in Slowenien mit 89 Punkten Vorsprung auf Karel Geiger und konnte zum Gesamtsieg trotz der Leistung gegen die Deutschen nur 11 Punkte sammeln. Geiger, der 2020 den Weltmeistertitel in Planica gewann, musste gewinnen und hoffen, dass Japan schlechter als 20. wurde, wurde aber 16.

Kobayashi gewann am Ende mit einem Vorsprung von 106 Punkten, obwohl er in dieser Saison beide Rennen aufgrund einer Coronavirus-Infektion verlor und disqualifiziert wurde. Er dominierte acht Rennen der SP-Serie, verpasste bei keinem Start die Top Ten und gewann auch bei der Vier-Brücken-Tour. Er krönte einen erfolgreichen Winter mit Olympia-Gold in der Mitte und Silber auf der großen Brücke.

Der Saisonsieger wurde vom Olympiasieger der großen Brücke Nor Marius Lindvik geschlossen. Heute gewann der sechste slowenische Jelar Ribs seit vielen Jahren eine kleine Kristallkugel. Den ersten Platz in der Länderwertung verteidigte Österreich erstmals seit sechs Jahren wieder, bevor die Slowenen im großen Stil angriffen. Die tschechischen Vertreter Estmír Kožíšek und František Lejsek konnten sich nicht für das Rennen qualifizieren.

Ski-WM in Planica (Slowenien):

1. Lindwick (Nor.) 455,1 p. (241,5 + 245,5 m), 2. J. Sato (Japan) 446,8 (236,5 + 242,5), 3. P. Zurück 438,6 (235,5 + 240), 4. Zajc 437,2 (233 + 240), 5. Lanišek 435,7 (231 + 244,5), 6. Jelar 435,2 (239 + 232), 7. C. Prevc (všichni Slovin.) 425,4 (241 + 246), 8. R. Kobayashi (Jap.) 423,7 (235,5 + 230,5), 9. Kubacki ( Pol.) 422,5 (231 + 235), 10. Hayböck (Krebs.) 421,7 (226 + 244,5).

Endstand (nach 28 Rennen): 1. R. Kobajaši 1621 geb., 2. Geiger (DEU) 1515, 3. Lindvik 1231, 4. Granerud (NOR) 1227, 5. Kraft (AUT) 1069, 6. Eisenbichler (DEU) 950, … 74. Koudelka (CZE) 4.

WM-Endrangliste in Jahren (nach 4 Rennen): 1. Jelar 270, 2. Zajc 260, 3. Kraft 224.

Landesendstand (nach 35 Rennen): 1. Österreich 5789, 2. Slowenien 5742, 3. Deutschland 5389,… 10. PP 54.

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.