Bundespräsident Steinmeier kommt zu einem dreitägigen Besuch nach Prag

Aktualisieren: 25.08.2021 18:42
Freigegeben:

Prag – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist heute aus Berlin mit dem Zug zu einem Besuch in Tschechien angereist. Kurz nach 15:30 Uhr traf er am Prager Hauptbahnhof ein. Während seines dreitägigen Aufenthalts wird er Präsident Miloš Zeman oder Premierminister Andrej Babi (YA) treffen. Am Ende wird er stí nad Labem besuchen.

Begrüßt wurde der Bundespräsident am Bahnhof beispielsweise von Rudolf Jindrák, dem Direktor des Außenministeriums der Prager Burg, oder Aleš Chmelař, dem stellvertretenden Außenminister. Steinmeier inspiziert auf dem ersten Bahnsteig eine Statue des jüdischen Kinderretters Nicholas Winton. Begleitet wurde er vom tschechischen Botschafter in Deutschland Tomáš Kafka und dem neuen deutschen Botschafter in Tschechien Andreas Künne.

Vor seiner Abreise nach Prag bezeichnete Steinmeier seinen Besuch in Tschechien als eine Reise in die Vergangenheit, da die Beziehungen zwischen Tschechen und Deutschen nicht immer die besten seien. Doch jetzt ist er zuversichtlich, dass das Umfeld und die Partnerschaft auf einem soliden Fundament stehen, das keine politischen Entwicklungen gefährdet.

Die deutschen Medien fanden es außergewöhnlich, dass Steinmeier mit dem Zug nach Tschechien gefahren ist. Dies ist sein erster Auslandsbesuch. Dort angekommen, sagte Steinmeier gegenüber dem Tschechischen Fernsehen, die Zugfahrt habe gezeigt, dass keine andere europäische Hauptstadt Berlin so nah sei wie Prag. „Das ist geografisch richtig, aber ich denke, das kann ich auch in Bezug auf die gute Umwelt in unserem Land sagen“, sagte er.

Der deutsche Bundespräsident wurde von dem Schriftsteller Jaroslav Rudi nach Prag begleitet. „Das ist ein gutes Signal, das für die Züge spricht, für die Tschechen und für die Deutschen. Es ist schön zu wissen, dass dieser Zug zwischen Prag und Berlin hier alle zwei Stunden fährt. Nicht jede europäische Metropole hat so gute Verbindungen“, gab Rudi zu wissen TK nach seiner Ankunft. Während der Fahrt nahm er an Präsidentschaftsdebatten mit Pendlern teil. Die Staatsoberhäupter hielten diese Grenzgänger für sehr wichtig. „Sie leben wirklich jeden Tag den Alltag der deutsch-tschechischen Beziehungen. Das ist auch für mich eine sehr interessante Geschichte“, sagte er.

Delegierte das Mittagessen im Speisewagen, serviert mit Lendensteak und Pfannkuchen zum Nachtisch. „Es wurde auf Wunsch des Präsidenten von einer Legende in der Herberge und Legende der Tschechischen Eisenbahn, Herrn Peterka aus Jeseník, der berufen wurde, dem Präsidenten von Deutschland zu dienen und zu dienen, wenn ich es mit Bohumil Hrabal gesagt habe, überreicht. “ sagte Rudi. Vor einigen Jahren hat er für die deutsche Tageszeitung einen schönen Bericht über Chef Pavel Peterek geschrieben.

Steinmeier verließ Prag in Richtung Schloss Lány, der Sommerresidenz des tschechischen Präsidenten. Er legte Blumen auf das Grab des ersten Präsidenten der Tschechoslowakei Tomáš Garrigu Masaryk. Es folgte ein privates Abendessen mit Präsident Zeman, das in einem Zelt unter freiem Himmel serviert wurde. Neben den beiden Präsidenten saß neben ihm auch die First Lady – Ivana Zemanová und Elke Büdenbenderová.

Ein offizielles Treffen der beiden Präsidenten ist für Donnerstagmorgen geplant. Zeman begrüßt den Bundespräsidenten mit militärischen Ehren auf der Prager Burg. Dem Treffen geht eine Pieta in der Krypta der orthodoxen Kirche in der Resslova-Straße voraus, in der Steinmeier an die tschechoslowakischen Fallschirmjäger erinnert, die bei der Ermordung des stellvertretenden Reichsprotektors Reinhard Heydrich im Kampf mit den Nazis ums Leben kamen. Steinmeier kam als erstes deutsches Staatsoberhaupt an das Nationaldenkmal der Helden der Heydrichiade. Er sagte heute, Deutschland erinnere sich an seine Verantwortung. Er erinnerte sich, dass außer den Mördern noch eine Reihe anderer unschuldiger Menschen gestorben waren. Er nannte es eine Verpflichtung, ein gutes Umfeld heute, insbesondere für die Zukunft, zu stärken.

Am Donnerstag wird der Bundespräsident auch den Kammervorsitzenden Radek Vondráček (YES) und den Senatsvorsitzenden Miloš Vystrčil (ODS) treffen, Gespräche mit Ministerpräsident Babi sind für Freitag geplant. Neben Prag wird Steinmeier die stí nad Labem besuchen, wo er unter anderem die multimediale Ausstellung Unsere Deutschen sehen wird.

Außerdem plant er einen Besuch des Klosters Strahov, Treffen mit Vertretern deutscher Unternehmen oder einen Empfang in der deutschen Botschaft. Er werde sich auch privat mit dem ehemaligen tschechischen Außenminister Karel Schwarzenberg (TOP 09) treffen, bestätigte TOP 09-Sprecher Vladan Vaněk der TK.

Deutsche Steinmeier-Diplomatie

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.