BMW präsentiert den BMW i7, eine 100% elektrische Luxuslimousine – AVEM

45 Jahre nach dem ersten 7er hat BMW gerade die siebte Generation von Highend-Limousinen vorgestellt. Wenn thermische und wiederaufladbare Hybridmodelle geplant sind, wird die 100% elektrische Version das Flaggschiff der Palette sein. Im Mittelpunkt dieser Neuinterpretation steht der BMW i7, der Mobilität auf ein einzigartiges Maß an Spaß und Exklusivität bringt. Er verkörpert Luxus, Modernität und zeugt von einer Vision von Premiummobilität unter Nachhaltigkeitsaspekten. Produziert in Deutschland im Werk Dingolfing, ist er ab November ab 139.900 Euro erhältlich. Ein Dieselmodell wird die Palette kurz nach der Markteinführung vervollständigen. Die Plug-in-Hybrid-Version wird dann ab Anfang 2023 in das Angebot integriert.

Zwei Elektromotoren erzeugen eine Leistung von 400 kW

Der neue BMW i7 xDrive60 verfügt über zwei Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von 400 kW (544 PS). Auch dieses Auto verfügt über einen elektrischen Allradantrieb in Kombination mit Schlupfbegrenzungstechnologie. Das sorgt für eine ruhige Fahrt, verzögerungsfreie Kraftübertragung und optimierte Spurtreue. Trotz seines hohen Gewichts (2,7 Tonnen leer) sprintet er in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Seine Batterie mit einer nutzbaren Kapazität von 101,7 kWh sorgt für eine Reichweite von bis zu 625 km im WLTP-Zyklus. Der BMW i7 kann im ultraschnellen Terminal auch fast 170 km Autonomie in 10 Minuten zurückgewinnen. Es akzeptiert Gleichstromladungen bis 195 kW. Am AC-Anschluss kann er mit einer Leistung von 11 kW aufgeladen werden.

Aktualisiertes Design

Das Design des BMW i7 unterscheidet sich stark von der Generation der 7er Reihe und zeichnet sich durch einen großen Kühlergrill aus, der zum Markenzeichen von BMWs der Oberklasse werden soll. Seine „Nuss“-Konturen sind hinterleuchtet, die Scheinwerfer zweistufig. Der neue BMW 7er ist um rund 5 cm breiter und höher als sein Vorgänger und auch 13 cm länger. Die Karosserie wird nur noch mit einem Radstand von 3.215 Metern angeboten. Genug, um hinten im Fahrgastraum sehr viel Platz zu bieten. Das Heck ist traditioneller mit horizontalen Lichtern, die über die Kotflügel ragen und ein „L“ bilden, das sich auf jeder Seite nach unten erstreckt. Einige blaue Elemente unterstreichen zudem den 100 % elektrischen Charakter des BMW i7.

Vollständiges Technologiemodell

Bei den verschiedenen Modellen der neuen 7er Reihe stehen Technik und Display im Vordergrund. Es gibt einen 12,3-Zoll-Informationsbildschirm und einen 14,9-Zoll-Zentralsteuerungsbildschirm. Zwei Bildschirme sind hinter einer durchgehend gekrümmten Fläche zum Fahrer hin angeordnet. Diese Modelle verfügen außerdem über ein innovatives Technologiepaket mit Sensoren der nächsten Generation, neuer Software und einer leistungsstarken Computerplattform, die großartige Möglichkeiten zur Implementierung von autonomen Fahr- und Parkfunktionen der Stufe 3 bietet. Parkassistent Plus mit Rückfahrassistent und Auffahrwarner serienmäßig. Es erkennt entgegenkommende Fahrzeuge, wenn das Auto an einer Kreuzung nach links abbiegt. Optional sind weitere Features wie ein automatischer Tempolimit-Assistent oder ein aktiver Spurwechsel- und Einfahrassistent erhältlich.

Optimaler Komfort

Für den BMW i7, die Verkörperung wahren Luxus, hat die deutsche Marke Komfort zur absoluten Priorität gemacht. Komfort findet man vor allem im makellosen Innenraum mit der speziellen Veganza-Polsterung aus Kunstleder. Mit Heiz-, Belüftungs- und Massagefunktionen für die Rücksitze werden die Passagiere bestens verwöhnt. Ein Relaxsessel, der zum Ausruhen in eine Bank umgewandelt werden kann. Diese Passagiere werden auch in der ersten Reihe sitzen, um das 31,3-Zoll-8K-Display voll auszunutzen. Ein Bildschirm, der von der Decke heruntergelassen werden kann, um die Rückseite des Fahrgastraums in einen kleinen Kinosaal zu verwandeln. Sie werden auch einen 5,5-Zoll-Touchscreen haben, der in die Tür integriert ist. Über den kleinen Bildschirm können sie das Multimediasystem, die Sitzposition oder die Kabinenbeleuchtung steuern.

Rafael Frei

"Gamer. Organizer. Hingebungsvoller Bier-Ninja. Zertifizierter Social-Media-Experte. Introvertiert. Entdecker."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.