Bleiben Sie vor allem auf dem Asphalt, schlägt Ihr Gegner Rallye-Legende Sébastien Loeb bei seinem DTM-Debüt vor

Der neunmalige Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb hat bewiesen, dass er fast alles fahren kann. An diesem Wochenende gibt er sein Debüt in der Sportwagen-Meisterschaft DTM.

Er gewann neun Rallye-Weltmeistertitel. Er ist der einzige Fahrer, der drei Weltmeistertitel unter der FIA (Rallye, Tourenwagen und Rallycross) gewonnen hat. In Le Mans wurde er Gesamtzweiter. Er hält den legendären Rennrekord am Pikes Peak für Autos mit Verbrennungsmotor. Er gewann 16 Etappen der Rallye Dakar.

Dies ist eine Liste einiger Errungenschaften der Motorsportlegende Sébastien Loeb. Dem 48-jährigen Franzosen steht nun ein weiteres spannendes Debüt bevor. Im Ferrari-Team des Teams AlphaTauri AF Corse treten sie an diesem Wochenende beim DTM-Doppelrennen auf der Rennstrecke von Portimo an.

In Portugal wird er von Nick Cassidy aus Neuseeland unterstützt, der gleichzeitig ein Elektro-Formel-E-Rennen in Monaco bestreiten wird.

Aber Loeb ist nicht nur ein VIP-Vergnügen für die Öffentlichkeitsarbeit. Er hat mehrere Sportwagenrennen besessen. Schließlich hat sein Team Sébastien Loeb Racing jahrelange Erfahrung mit „gétéčky“ und der Besitzer selbst fährt die Farben.

Die DTM-Meisterschaft folgt längst ihren eigenen technischen Standards, ist aber teuer und die Rennen verlassen nach und nach eine Marke nach der anderen. Im vergangenen Jahr wechselte die DTM auf die weltberühmte GT3-Plattform, eine Erholung stand bevor.

Zu Beginn dieser Saison wird es sechs Marken geben, darunter auch Ferrari. Das Auto wurde vom erfahrenen italienischen Team AF Corse in Zusammenarbeit mit Red Bull vorbereitet. Es war sein Schützling Alexader Albon, der im vergangenen Jahr die DTM fuhr, danach kehrte er dieses Jahr in die F1 zurück, allerdings in Williams-Farben.

Sébastien Loeb bei einem Ferrari-Test vor der DTM-Saison Foto: Geoffrey Meuli / Red Bull Content Collection

Loeb wird sich im selben Team vorstellen. Außerdem startet er in diesem Jahr in der ausgewählten Rallye-Weltmeisterschaft, er hat die Dakar absolviert und wird auch in der Extreme E Elektro-SUV-Meisterschaft fahren.

„Ich habe die Veränderungen immer genossen. Die DTM ist eine berühmte Serie, also habe ich keinen Moment gezögert, als sich die Gelegenheit bot, dort Rennen zu fahren. Das ist eine große Herausforderung, denn hier ist der Fahrstil ganz anders als im Rallyesport. „Ich bin gebürtiger Elsass-Lothringer.

Obwohl das Ergebnis des Franzosen Respekt einflößte, hatten zukünftige Rivalen keine Angst vor ihm. „Ich habe mit ihm gesprochen und ihm gesagt, er muss auf dem Asphalt bleiben“, sagt DTM-Champion Maximilian Götz über Loeb und seine Fähigkeiten im Schotterfahren.

„Für mich ist Loeb ein unbestreitbarer Held, er ist auf dem gleichen Niveau wie Michael Schumacher und Valentino Rossi. Mit einem solchen Star auf einer Strecke zu kämpfen, ist unglaublich“, fügte der deutsche Pilot hinzu, der das Jahr mit einer herausragenden Nr. . .

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.