Beliebter Champagner, der in deutschen Geschäften erhältlich ist, kann Ecstasy enthalten

Die deutschen Behörden warnten aufgrund von Informationen der niederländischen Lebensmittelbehörde vor dem Kauf von 3 Litern Champagner der Marke „Moët & Chandon Ice Impérial“. Es wurde berichtet, dass sie geringe Mengen MDMA, das besser bekannte Ecstasy, enthalten können. Der Konsum solcher Getränke kann sogar lebensgefährlich sein.

Die niederländische Lebensmittelbehörde NVWA mahnt deutsche Verbraucher zur Vorsicht beim Konsum des 3-Liter-Champagners von Moët & Chandon Ice Impérial. Es hat sich gezeigt, dass die Flaschen MDMA enthalten können, eine Substanz, die allgemein als Ecstasy bekannt ist, und das Trinken des Getränks lebensgefährlich sein kann. Die NVWA hat auch das Bundesamt für Verbraucherschutz benachrichtigt.

Ein Champagner-Todesfall in Deutschland

Die Warnung der niederländischen Behörden betrifft eine 3-Liter-Flasche Champagner „Moët & Chandon Ice Imperial“ mit der Chargennummer LAJ7QAB6780004. Spuren von Ecstasy im Alkohol lassen das Getränk nicht schäumen. MDMA selbst hat eine rotbraune Farbe und riecht nach Anis.

Ein Fläschchen dieses Formats mit kleinen Mengen Ecstasy wurde in Deutschland und den Niederlanden gefunden. Deutsche Medien berichteten von einem Todesopfer sowie sieben weiteren mit schweren gesundheitlichen Folgen. NVWA wiederum teilte mit, dass in den Niederlanden bisher 4 Personen verletzt worden seien.

Schon eine kleine Menge kann lebensgefährlich sein

Nach Informationen niederländischer Behörden wurde die identifizierte Flasche Champagner über eine noch nicht identifizierte Website gekauft, teilte der Hersteller von alkoholischen Getränken Moët Hennessy den Behörden mit. Wie die Substanz in die Flasche gelangte, ist nicht bekannt. Ob mehr Flaschen im Umlauf sind, die überhaupt Spuren von MDMA enthalten, lässt sich daher nicht beurteilen.

Die Behörden warnen davor, dass der Konsum selbst der kleinsten Menge Champagner schlimme Folgen haben kann. – Selbst wenn Sie Ihre Fingerspitzen in Champagner tauchen und ihn probieren, kann dies zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen, auch wenn Sie ihn nicht schlucken. Berühren Sie nicht den Inhalt, geschweige denn versuchen. Kleine Schlucke zu nehmen kann tödlich sein, sagt das Organ.

Quelle: chip.de / Foto: depositphotos.com, Urheber: schukowski

Eckehard Beitel

"Unverschämter Zombie-Liebhaber. Freiberuflicher Social-Media-Experte. Böser Organisator. Unheilbarer Autor. Hardcore-Kaffeeliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.