Bayern beendet Freiburgs ungeschlagenen Lauf, entscheidet Lewandowski

Der Fußballer des FC Bayern München besiegte Freiburg in der 11. Runde der Bundesliga mit 2:1 und bereitete sich auf die erste Saisonniederlage vor. Der beste Torschütze des Wettbewerbs, Robert Lewandowski, erzielte den Siegtreffer.

Der Titelverteidiger sichert sich den ersten Platz, Freiburg bleibt trotz Niederlage auf dem dritten Platz.

Ein interessantes Duell um den besten Angriff der Bundesliga gegen die stärkste Abwehr gibt es für die Bayern, die als zweite deutsche Mannschaft der Geschichte hundert Ligatore in einem Kalenderjahr schossen. Der amtierende Meister eröffnete nach einer halben Stunde Spielzeit den Treffer, als Goretzka den besten Spieler des Wettbewerbs, Müller, in Anspruch nahm.

Der deutsche Mittelfeldspieler hätte nach einem Seitenwechsel noch eine Sekunde nachlegen können, aber er traf nur die Latte und beim nächsten Mal auch die Latte. Am Ende verbesserte Lewandowski den Score mit seinem 13. Ligator der Saison. Am Ende wurden die Gäste nur dank Haberer reduziert. Die Bayern haben sich mit sechs Punkten von ihren Gegnern in der Tabelle erholt.

Wolfsburg schaffte unter dem neuen Trainer Kohfeldt zudem ein drittes Pflichtspiel und rückte in einer unvollständigen Tabelle auf den vierten Platz vor. Nmecha entschied in der 14. Minute einen 1:0-Sieg gegen Augsburg. Der tschechische Torhüter Tomáš Koubek verbrachte das Spiel für die unterlegene Mannschaft auf der Bank.

Bielefeld gewann Stuttgart 1:0 und feierte seinen ersten Saisonsieg. Das einzige Tor wurde in Okugawa nach 19 Minuten erzielt, aber seine Mannschaft hielt durch.

Deutsche Fußball Liga – Runde 11: Bayern Mnichov – Freiburg 2:1 (30. Goretzka, 75. Lewandowski – 90.+2 Haberer), Bochum – Hoffenheim 2:0 (67. Novothny, 90.+7. Pantovič), Stuttgart – Bielefeld 0-1 (19.Jh.) Okugawa), Wolfsburg – Augsburg 1:0 (14. Nmecha), Lipsko – Dortmund 2:1 (29. Nkunku, 68. Poulsen – 52. Reus).

1. Bayern München 11 9 1 1 40:11 28
2. Dortmund 11 8 0 3 28:17 24
3. Freiburg 11 6 4 1 18:9 22
4. Wolfsburg 11 6 1 4 12:12 19
5. Leipzig 11 5 3 3 23:11 18
6. Leverkusen 10 5 2 3 23:16 17
7. Mainz 11 5 2 4 15:11 17
8. Union Berlin 10 4 4 2 15:15 16
9. Mönchengladbach 11 4 3 4 13:14 fünfzehn
10. Hoffenheim 11 4 2 5 19:17 14
11. Köln 10 3 4 3 15:18 13
12. Bochum 11 4 1 6 10:18 13
13. Hertha Berlin 10 4 0 6 11:23 12
14. Stuttgart 11 2 4 5 15:20 10
fünfzehn. Eintracht Frankfurt 10 1 6 3 10:15 9
16. Augsburg 11 2 3 6 9:20 9
17. Bielefeld 11 1 5 5 7:16 8
18. Fürth 10 0 1 9 7:27 1

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.